Beiträge von Kulla75

    Aus eigener nachhaltiger Erfahrung : Die BSQ verschenkt keinen Cent. Gesamtzinsen sind wahrscheinlich ohne Bonuszinsen, bei mir wurden die vor Jahren auch nicht ausgezahlt (ohne mich vorher darauf hinzuweisen...).

    Ich würde mir von der BSQ deren Angebot exakt aufschlüsseln lassen, dann sieht Du doch was sie Dir zahlen wollen.


    Im Zweifelsfall würde ich selbst mit der vorgeschriebenen Frist kündigen, dann bekommst Du die Bonuszinsen auf jeden Fall ausgezahlt.

    Danke für Deine Antwort. Darf ich fragen, wie Dein Vertrag beendet wurde? Auch mit einem Sonderzinsbonus-Angebot?


    Da sie in dem Angebot "Zinsen" schreiben, glaube ich nicht, dass sie später versuchen, die Bonuszinsen davon auszunehmen. Dennoch gehe ich bei der BSQ lieber auf Nummer sicher.


    Ich habe die Kasseangeschrieben und um schriftliche Bestätigung gebeten, dass der Bonus im Rahmen des Angebots ebenfalls ausgezahlt wird und keine weiteren Abzüge erfolgen. Weiterhin habe ich sie aufgefordert mir den genauen Auszahlungsbetrag zu nennen. Wenn ich eine Antwort habe, sehe ich weiter.

    Vielen lieben Dank für eure Antworten!


    Darüber mir die Auszahlungssumme bestätigen zu lassen, hatte ich auch schon nachgedacht. Vielleicht versuche ich es so. Vielleicht lasse ich auch die Verbraucherzentrale mal drüberschauen.


    Der Tarif Q12 enthält den Passus zur Rückzahlung der Abschlussgebühr soweit ich erkennen kann nicht. Siehe Screenshot anbei.


    Was die Berechnung angeht: Ich habe ausgerechnet, dass ich in ca. 2 Jahren die Vollbesparung erreiche. Bis dahin komme ich auf ca. 2100 € Zinsen. Das Angebot der BSQ lautet auf 1700 €.


    Die meisten der vorherigen Angebote waren aber tatsächlich lächerlich niedrig. Zumal zumindest bei den jüngeren Angeboten klar wurde, dass der Kasse bewusst war, dass ein Kündigungsversuch auf der Grundlage einer Hinzurechnung der Bonuszinsen zu Bausparsumme nicht aussichtsreich ist.

    Hallo zusammen,


    ich habe auch einen Q12-Vertrag und habe bislang durchgehalten und auch die Sonderzinsbonus-Angebote seit Jahren ungenutzt gelassen, bzw. Gegenangebote gemacht, die aber allesamt abgelehnt wurden ;-)


    Der Vertrag ist nun inkl. Bonus voll bespart. Einen Kündigungsversuch scheint die BSQ aber nicht unternehmen zu wollen. Vermutlich aufgrund der jüngeren Rechtsprechung.


    Stattdessen erreichte mich gestern ein weiteres Sonderzinsbonus-Angebot, das nun tatsächlich attraktiv ist bzw. zu sein scheint. Effektiv verliere ich nun lediglich 400 € der von mir errechneten Maximalverzinsung. Da ich für diesen Betrag keine Lust auf ein Verfahren etc. habe und das Geld auch eigentlich gut gebrauchen könnte (sonst würde es noch ca. 2 Jahre bei der BSQ liegen), überlege ich das Angebot anzunehmen.


    Da die BSQ aber nicht vertrauenswürdig ist, möchte ich sichergehen, dass das Angebot keine "Falle" ist.


    Wie ist euer Kenntnisstand zu solchen Sonderzinsbonus-Angeboten? Kann man die bedenkenlos annehmen oder muss man auf der Hut sein? Versucht die BSQ ggf. die Bonuszinsen einzubehalten? In dem Angebot steht u. a. "erfolgt die Abrechnung des Bausparguthabens inklusive Zinsen und eines einmaligen Sonderzinsbonus von xx €". Ist das "Bausparguthaben" das gesamte angesparte Guthaben inkl. Bonuszins? Und reicht die Formulierung "inklusive Zinsen", um auch die Bonuszinsen zu erfassen?


    Vielleicht bin ich etwas zu paranoid, aber ich denke, der BSQ ist fast alles zuzutrauen.


    Anbei eine Kopie des Angebots.


    Vielen Dank!