Beiträge von FaBIspn

    Guten Tag liebe Community,


    Trotz den Erklärungen in den Videos, sind mir ein paar Fragen zum Thema „Kosten absetzen“ geblieben.


    Kurz zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, befinde mich derzeit im 3. Ausbildungsjahr zum Kaufmann zu Versicherungen und Finanzen und komme mit dem Auto zur Arbeit.

    Da es vor meinem Büro keinen Parkplatz gibt, habe ich einen Parkplatz in einem Parkhaus gemietet. Von meinem Chef bekomme ich pauschal 100 €

    „Reisekosten“ auf mein Gehalt. Von mir zuhause habe ich durchschnittlichen Hinweg von 14 Kilometern, von meiner Freundin aus sind es schon ca. 26 Kilometer.


    Meine Frage: Wie läuft die Steuererklärung ab, was kann ich überhaupt absetzen und wie rechne ich es genau aus? In einem deiner Videos meintest du, dass man je Kilometer Arbeitsweg 30 Cent absetzen kann. Aber was ist eigentlich der Arbeitsweg? Nur hin oder auch zurück. In meinem Fall zum Parkhaus oder doch zum Büro?

    Wie verhält es sich von dem Weg, wenn ich bei meiner Freundin bin und deutlich mehr Kilometer fahren muss? Ich fahre genauso oft von meiner Freundin zur Arbeit, wie von daheim.

    Was ist mit der Strecke, die ich dann vom Parkhaus mit meinem E-Scooter ins Büro fahre und dann schließlich wieder am Abend zurück (ca. 1 Kilometer)?

    Was ist mit den Tagen, an welchen ich Berufsschule habe (diese befindet sich lustiger Weise fast neben meinem Büro, somit parke ich im selben Parkhaus)?

    Und kann ich überhaupt Fahrtkosten absetzen, da mein Chef mir die 100 € pauschale auf mein Gehalt zahlt?

    Was kann ich noch in meiner Ausbildung von den Steuern absetzen?

    Meine monatlichen Parkhaus kosten? Meine Autoleasing kosten (das Leasing läuft in dem Fall über meinen Papa, aufgrund eines Mitarbeiterleasings).

    Beim Leasing ist allerdings noch zu beachten, dass ich die Kosten mit meinem Papa teile, obwohl eigentlich nur ich das Auto nutze, zumindest für die Arbeit.


    Ich tanke 3 mal im Monat für insgesamt ca. 150 € (natürlich sind hier auch private Fahrten beinhaltet), das Parkhaus kostet mich 70 € im Monat und für das Leasing zahle ich 200 € monatlich.


    Auch wenn ich sehr gutes Ausbildungsgehalt verdiene, läppern sich die Kosten verständlicher Weise doch zusammen und da wäre es schön, wenn man etwas Geld zurück bekommen könnte.


    Auf das Thema bin ich gekommen, da eine Mitschülerin meinte, dass Sie Ausbildungskosten steuerlich absetzten würde und das hat mich dann doch neugierig gemacht.


    Vielen Dank im Voraus.



    Beste Grüße


    Fabian