Beiträge von snickers1057

    Ich war beim Abschluss 19 Jahre alt. Der Vertrag hat einen Guthabenzins von 0,5 Prozent und ist aktuell mit 240 Euro bespart. Die Zuteilung ist ab 3200 Euro möglich. Die Regelungen in Bezug auf das Jugendbausparen sind mir bekannt. Ein Bausparvertrag hat meiner Kenntnis nach eine Speerfrist von 7 Jahren. Würde ich den Vertrag vorher kündigen, würde ich ja glaube ich die vom Arbeitgeber gezahlten Leistungen nicht mit ausgezahlt bekommen, sondern nur meine eigens eingezahlten Beträge oder liege ich da falsch?

    Hallo,

    ich befasse mich derzeit mit meinem Bausparvertrag, welchen ich mit Beginn meiner Ausbildung abgeschlossen habe (Summe 5000 Euro, Laufzeit 2 Jahre). Ich habe bereits durchgerechnet, dass sich ein VL-ETF deutlich mehr lohnt und auch zu mir passt. Ich bin Beamter und erhalte vom Land monatlich 6,65 Euro vermögenswirksame Leistungen, welche bis dato in diesen Vertrag geflossen sind. Bei Abschluss des Vertrages wurde eine vereinbarte Besparung von 6,65 Euro/mtl. eingetragen. Nun stellt sich mir die Frage, ob ich diese Zahlung auch einfach auslassen kann, bzw. dies beim Arbeitgeber anrege. Ist die vereinbarte Besparung vertraglich verpflichtend oder kann ich den Bausparvertrag bis zur Ablauf der Sperrfrist einfach auslaufen lassen ohne jegliche Einzahlungen zu tätigen?

    Aus den Vertragsunterlagen der Signal Iduna werde ich nicht ganz schlau.


    Beste Grüße