Beiträge von Till

    Moin zusammen,

    ich bekomme von der Mainova AG mein Gas und habe vom 01.12.21 bis 30.11.22 einen Vertrag laufen. Jetzt habe ich eine Zwischenrechnung erhalten und bin aus allen Wolken gefallen:

    Mein monatlicher Abschlag liegt bei 55,- Euro und ich habe quasi keine Nachzahlung (8 Euro oder so). Jetzt will Mainova den Abschlag auf 87,- Euro (!!!) anheben. Eine Steigerung um 60%. Und das obwohl mein Verbrauch wie gesagt gut eingeschätzt wurde und ich eine Preisgarantie bis 30.11.22 habe und den Vertrag nicht verlängere. Trotz mehrerer Schreiben (inkl. des Finanztip-Musterbriefs :thumbsup:) weigert sich Mainova meinen Abschlag wieder auf das alte Niveau zurückzusetzen.

    Meine Frage: Was tun?

    Ich weiß, es geht nur um einige Euro über wenige Monate, aber mir geht es hier ums Prinzip. Ich finde das eine bodenlose Frechheit, dass ich quasi gezwungen werde Mainova einen kostenfreien Kredit zur Verfügung zu stellen. Und ich werde ja auch sicher nicht der einzige sein, dem das passiert ist. Was meint ihr dazu?

    Hallo Finanztip-Community,

    wie steht ihr zu dem Thema, dass es bei den von Finanztip empfohlenen Fondsgebundenen Riester-Renten - wie zum Beispiel der DWS TopRente - keinen garantierten Rentenfaktor gibt?

    So wie ich das sehe, sind die Kosten und der garantierte Rentenfaktor die beiden wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Riester-Rente oder sehe ich da was falsch?

    Viele Grüße

    Till