Beiträge von persival17

    wieso sollte sowas Aktien pushen? Dadurch entsteht doch nicht Mehrwert sondern eher das Gegenteil: Inflation.mehr Geld für null Gegenleistung = Inflation = Niedergang . So interpretiere ich das. NullsummenspieI.

    Ich denke, dass dadurch mehr Geld ausgeben wird, was Konsum abhängige Unternehmen pusht. Und der normalo wird mehr investieren, wenn er mehr Kapital hat. Darüber, wie sich dass auf die Dynamik der Kurse auswirkt, lässt sich streiten. Aber ich denke, dass dadurch Aktienpreise immer stärker von Massenpsychologie abhängen als von einer objektiven Bewertung. Klar insgesamt ist die objektive Bewertung der Unternehmen immer wichtiger aber, genauso gilt wenn viele unerfahrene Anleger, von denen es immer mehr gibt, etwas zuhauf kaufen steigen die Preise und geben einem die Möglichkeit diese Anstiege spekulativ zu nutzen.

    Wenn du über ein Ausreichendes (2500 Netto +) und gesichtertes Einkommen verfügst und deine Haushaltsrechnung ein gutes + hat, kannst du dich auch mal darüber informieren ob es für dich in Frage kommt in Wohnimmobilien zu investieren und den Kredit von deinen Mietern abbezahlen zulassen

    Wenn man die Rendite von Anlagen ansieht, dann sind aufgrund der niedrigen Zinsen Anlagen in Geldwerte nach Steuer und Inflation negativ und daher völlig überbewertet. Dagegen bringt eine Immobilie wenn es gut geht über die Miete eine Nullrendite und selbst bei geringer


    Fazit: Ich teile im Grunde die Markteinschätzung. Die (auch im Artikel skizzierte) weitere Verschlechterung der Mietrenditen und die politischen Risiken würden mich nicht motivieren mir in 2021 eine Mietimmobilie anzuschaffen.

    Ich verstehe dein Fazit nicht, denn die "Vermieterfeindlichkeit" lässt bei Neubauwohnungen in beschränkten Gebieten, 10% mehr Miete als dem dortig üblichen Preis zu. Damit sollte es, selbst wenn man nur einen Nullzins anstrebt sicherer sein als eine Aktie, oder?

    Hallo,
    ich habe jetzt ein paar mal gelesen, das man mit Denkmalimmobilien mehr Steuern sparen kann als mit "normalen Immobilien". Jetzt ist meine Frage: wie viel muss man verdienen, dass man tatsächlich einen Vorteil hat. Und ob Ihr schonmal in Denkmal Immobilien investiert habt, und wie das von den Zahlen her aussah.