Beiträge von Buran

    Ich habe Ende 2012 nach übler Erfahrung die grenzwertige Targobank verlassen. Zur Auswahl standen die ING und DKB. Wegen meines Wohnsitzes in Frankreich war ING nicht bereit, ein Konto zu eröffnen. Dies gelang bei der DKB problemlos. Ich bekam auch in kürzester Zeit neben der V-Pay- auch die VISA-Karte, mit der ich überall bequem Bargeld erhalten kann. In 200 m Umkreis meiner Wohnung habe ich vier Banken zur Verfügung, die problemlos auszahlen: Caisse d'Epargne, Crédit Agricole, CIC sowie die Banque Populaire de Lorraine. Ich habe mit VISA auch Bares ohne Gebühr in China und Korea erhalten und damit teilweise Hotelrechnungen bezahlt. Auf diese Weise blieben mir die 1,75% für den Kartenumsatz erspart. Ich verftüge außerdem über die von der DKB herausgegebene Lufthansa Frequent Traveler Karte, mit der ich generell meine sämtlichen Flüge bezahle. Darüber hinaus ist diese Karte für mich schlechthin DAS Zahlungsmittel - besonders hier in Frankreich, wo ich damit am Automaten für ein paar Cent eine Briefmarke kaufen oder aber auch den Zahnarzt (kürzlich 2.100 €) bezahlen kann. Auf diese Weise habe ich schon etliche Prämienmeilen auf dem Konto. Wenn es bei diesen Konditionen bleibt, lohnt sich ein Konto bei der DKB auf jeden Fall. Nicht erwähnt habe ich die aktuelle nahezu konkurrenzlose Verzinsung für Guthaben bei den Kreditkarten. - P.S. Da ich für laufende Zahlungen (Steuern, Versicherungen, Nebenkosten ...) zusätzlich eine franz. Bankverbindung benötige, bin ich bei ING (France), die aus meiner Sicht vor Ort am einfachsten und auch am günstigsten funktioniert. Adieu Crédit Mutuel (stolzer Eigentümer der Targobank) mit nahezu 180,- € Kontoführungsbühren p.a..