Beiträge von averzino

    Vielen Dank für eure Meinungen.

    Ich habe mich dazu entschieden, einige Verluste in diesem Jahr zu machen und anteilig alle Steuern zurückzubekommen. Nächstes Jahr entfällt ja der Soli und ich weiß nicht, wie die Erstattung in 2021 sein wird. Wird der Soli auch in Zukunft erstattet?

    Am Ende habe ich in 2020 Steuern bezahlt, den Freistellungsauftrag voll ausgenutzt und nehme noch Verluste mit in 2021. Nicht optimal aber was soll‘s :-)

    Wünsche allen ein hoffnungsvolles, gesundes und fröhliches Neues Jahr!

    Guten Tag liebe Leser,


    ich hoffe auf Ihre Meinungen zu Aktiengeschäften und die Vorteile oder Nachteile bei der Besteuerung. Folgende Frage plagt mich zum Jahresende:

    Ich habe in 2020 Gewinne und Verluste bei Aktiengeschäften gemacht. Die Gewinne sind etwas höher als die Verluste aber ich habe auch Aktien im Depot, die schlecht laufen und bei Veräußerung Verluste bringen. Nach dem Motto „kill your darlings“ würde ich mich davon früher oder später trennen (besser früher). Verluste werden über den Verlusttopf automatisch mit Gewinnen verrechnet und ins nächste Jahr gebracht, wenn die Gewinne geringer sind.

    Die Frage die ich habe ist, macht es einen Unterschied für die Steuern, wann ich verkaufe? Ich sehe keinen Unterschied, weil wenn ich dieses Jahr Verluste habe, nehme ich diese mit ins Jahr 2021 und kann sie dort mit (hoffentlich) Gewinnen verrechnen. Es ist eine Frage der Perioden oder sehe ich das falsch?

    Was würden Sie machen?


    Vielen Dank für Ihre Meinungen dazu.


    Grüße

    Antonio