Beiträge von hans1956

    Hallo allerseits,


    vorab gleich: ich bin neu im Thema ETF und Aktien, muss/will aber als angehender Rentner ca. 150 k€ als Ergänzung zur Rente und für unerwartete größere Ausgaben mittelfristig anlegen. Soweit ich das bisher überschaue, wird bei Finanztip die Meinung vertreten, dass ETFs in erster Linie als langfristige (>15a) Geldanlage geeignet sind, es derzeit und voraussichtlich auch in den kommenden Jahren aber keine empfehlenswerte mittelfristige (5-8a) Geldanlage gibt.


    Kurz zu meiner finanziellen Situation:

    • Eigenheim (1964), schuldenfrei, teilrenoviert (evtl. in den nächsten Jahren neue Heizung erforderlich)
    • Die erwartete Rente sollte (hoffentlich) für den täglichen Bedarf für 2 Personen und die laufenden Nebenkosten des Hauses (ohne größere Reparaturen) ausreichen
    • Die mittelfristige (5-15a) Geldanlage ist gedacht als Polster für Reisen, Reparaturen/Renovierung am Haus, anderes Auto (kaufe immer gebrauchte untere Mittelklasse) und falls die Rente über die Jahre doch nicht ganz ausreicht

    In Ermangelung geeigneter Alternativen schwebt mir folgende Geldanlage vor: 60% in MSCI World ETFs, 25% Festgeld, 15% Tagesgeld. Wäre das eine sinnvolle Anlagestrategie?


    Vielen Dank im Voraus