Beiträge von knoeli

    Carpenterzz & GoldGaleone: Vielen lieben Dank für die Infos! :-)

    Ich habe eben im Vertrag nachgesehen und siehe da, ich habe eine Abschlussgebühr von 1.467€ von 2013 - 2019 gezahlt (monatl. 24,45€). Bei meiner Frau sind das nur noch 10,46€ monatlich und laufen noch bis JAN/2024 (insgesamt dann 627,50€). Hinzu kommt noch die TER von 1,99% und 1,46% im vergleich zu 0,20%. Was hat die Ausgabeaufschlaggebühr von 5% zu bedeuten?

    Habe da noch so schöne Sachen im Vertrag gefunden wie "Für die Kapitalauszahlung nach Rentenbeginn erheben wir einen Abzug in Höhe von 3,50 Euro je 100 Euro des entnommenen Kapitals." und "Für den Abruf und Teilabruf vor Vollendung des 60. Lebensjahres der versicherten Person erheben wir jeweils einen Abzug in Höhe von 60,00 Euro." Da dreht sich mir der Magen um :thumbsup:

    Muss ich denn bei der Auflösung etwas beachten? Oder ist es doch eher Ratsam die Verträge beitragsfrei laufen zu lassen?

    Hallo Finanztip-Team,

    vorab erstmal euch ein frohes neues und vorallem gesundes Jahr 2021.

    Ich verfolge euch schon eine Ewigkeit auf Youtube, belese mich auf eurer Seite. Dank euch und vorallem Saidi bin ich überhaupt auf ETF's gekommen bzw. habe den Schritt gewagt anzufangen. Auch habt ihr mich dazu gebracht überhaupt in meine Unterlagen zu schauen! Beim Durchblättern ist folgende Frage aufgetaucht. Ich investiere seit Anfang letzten Jahres in den MSCI World monatl. 100€. In meinen Unterlagen habe ich zwei Vertrage der Continentale (Fondgebundene Retenversicherung) gefunden, den ich monatlich wie folgt bespare:


    1. Vertrag (Vertragsbeginn: MÄRZ/2014, Laufzeit bis 2054) Ehemann: monatl. 86,95€ mit einer jährlichen dynamik von 5%. Investiert wird in folgende Fonds(?): LU0218910536 & LU0203975437. Zur Zeit ist eine Summe von 4788,20€ im Portfolio.


    2. Vertrag (Vertragsbeginn: MAI/2019, Laufzeit bis 2078) Ehefrau: monatl. 52,50€ mit einer jährlichen dynamik von 5%. Auch hier wird der Beitrag zu jeweils 50% in die o.g. Fonds investiert.


    Grundgedanke war früher, dass keine Rente in Anspruch genommen werden soll, sondern das "angereicherte" Kapital. Nun stell ich mir die Frage ob es überhaupt noch Sinn macht oder ich die Verträge beitragsfrei stellen sollte und lieber mehr in den MSCI World stecken sollte :-) Ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung weiterhelfen.


    Ich wünsche euch ein angenehmes Wochenende!

    Liee Grüße aus dem Norden (S.H.)

    Ahmet