Beiträge von Hermine

    Hallo


    Kater.Ka

    Danke für die ausfühliche Info zu den Steuern. Den Plan, am 18. Geburtstag ein steuerfreies Depot zu übergeben, werden wir auch im Hinterkopf behalten.

    Den Link habe ich mir angeschaut, dort ist alles sehr gut erklärt und ich verstehe jetzt auch was mit "Verkauf und Wiederkauf im Rahmen der Freibeträge" gemeint ist.


    Altsachse

    Ich habe schon im Deka-Depot probiert, welche ETF man überhaupt anwählen kann. Der "Deka MSCI World" funtioniert und "Fremde" , wie die von Finanztip empfohlenen "I-Shares MSCI World" oder "USB MSCI World" werden als "nicht erkannt" angezeigt. Ich habe sogar die eingegebene ISIN 3x gecheckt.

    Irgendwelche Info, warum das so ist, habe ich bisher auf den Seiten der Deka nicht gefunden.


    @all

    Wieder eine neue Frage :

    Der MSCI World der DekaBank wird in € gehandelt, die anderen in US$... ist das Vor-, Nachteil oder egal ?


    Danke schonmal für eure Hilfe

    Hermine

    Ein dickes Dankeschön an den Hauself für die hilfreiche und kompetente Antwort.


    Aus der Antwort lese ich heraus, dass unsere "Lösung" zwar nicht das Optimum ist, aber ( noch einigermaßen ) akzetabel.

    Zum Thema ausschüttend / wiederanlegend:

    Wäre ein wiederanlegender ETF für unsere Zwecke die bessere Lösung ?


    Grüße

    Hermine

    Hallo an alle


    Ich habe eine Frage bezüglich ETF Sparplan für unsere Tochter (7j ).

    Die Kleine hatte vor einigen Jahren vom Opa Deka-Immobilienfonds geerbt. Für diese hatten wir für die Tochter ein DekaBank Depot angelegt. Die Immobilienfonds laufen ganz gut, so dass wir daran vorerst nichts ändern möchten.


    Seit neuestem soll es jetzt möglich sein, auf dem Deka Bank Depot einen Sparplan für ETF einzurichten. Hier sind aber meines wissens nur Deka-ETF zulässig ( ?? )

    Wir würden ihr gerne einen Sparplan für "Deka MSCI World" und /oder "DEKA MSCI Europe" hinzufügen... mit ca. 100-150 € Einzahlung monatlich. Bis zu ihrem 18 Lebensjahr soll der ETF nicht angetastet werden, und dann evtl. für Studium/ Anschaffungen zu ihrer Verfügung stehen. Laufzeit also > 10 Jahre


    Spricht hier etwas dagegen ? Oder haltet ihr das für keine gute Idee , bzw. gibt es alternativen ?


    Grüße

    Hermine