Beiträge von Kater.Ka

    Also sprich im 1. sind es 10 Anteile für 10.000 € das erste Jahr hat als Beispiel 5% plus gemacht. Dann wären es ja quasi 10.500€ aber die Anteile

    bleiben bei 10 ?

    Dann wäre doch ein ausschüttender doch besser da hätte ich dich dann die 500€ ausbezahlt bekommen und hätte dann 10,5 Anteile wenn ich wieder kaufe ?


    Sorry wenn ich so dumm frag aber wie gesagt bin relativ neu und Versuch hier fürs alter was anzusparen. Lieber am Anfang die Fehler ausmerzen bevor man nach 30 Jahren dann feststellt da hab ich was falsch gemacht.

    Es ist egal. Im Fall Thesaurierer hättest Du weiter 10 Anteile zu ja 1.050 €, also 10.500 €. Bei Ausschütter (ohne Steuer und Wiederanlage zum Anteilswert) 10,5 Anteile zu 1.000 €, also auch 10.500 €. [Der Wert des Ausschütters wäre aufgrund der Ausschüttung wieder auf 1.000 gefallen.]

    Du zahlst die 100 €. Das Einzige ist halt das "hätte", Du hättest wahrscheinlich zu einem besseren Kurs / niedrigeren Spread kaufen können, wenn Du die Order zu Börsenende gelöscht und mit niedrigem Limit wieder eingestellt hättest.

    Wenn ich die Suchmaschine danach befrage ist es Heizgerät mit 500W Leistung, bei dem eine Keramikplatte aufgeheizt wird, die dann die Wärme abgibt, auch wenn das Gerät aus der Steckdose gezogen wird, wie z.B. eine Wärmeflasche.


    Rein physikalisch ist es mMn trotzdem eine Elektroheizung, d.h. am Ende wahrscheinlich ziemlich teuer, da der Preis pro kWh für Strom zumindest bei uns weiter höher ist als der von Gas oder Öl. Sinnvoll könnte es bei einem kleinen Raum sein, den man nur sporadisch nutzt, dann könnte man dort die Heizung abdrehen und den Raum dann mit der Elektroheizung kurzzeitig heizen. Gegenüber einem Heizlüfter hat die Keramikplatte den Vorteil, dass diese infrarot strahlt und man dabei es schneller als warm empfindet gegenüber einer normalen Heizung, die ja erst die Wände und Möbel erwärmen muss bevor diese infrarot strahlen wenn man z,B. lüftet.


    Mein Fazit: ich sehe von Ausnahmen abgesehen keinen echten Nutzen in diesem Heizgerät.

    Hallo frams, willkommen im Finanztip-Forum.


    Saidi liest hier i.d.R. nicht aktiv mit, daher erlaube ich mir eine Antwort zu versuchen.


    Zunächst kenne ich den Spread nicht aus der ex-ante-Kosteninformation, das mag je nach Anbieter unterschiedlich sein. Habe ich gerade bei zwei Anbietern noch mal gecheckt; dort wurde der Spread nicht angegeben. Unabhängig davon hat ein hoher Spread einen Einfluss auf die Rendite.


    Welcher Spread letztendlich bei der Ausführung zum Tragen kommt ist nicht vorhersehbar. Selbst bei Limit kann es ja zu einem Kurssturz über Nacht kommen. Dann könnte es zu einer Ausführung am nächsten Morgen vor der Öffnung von Xetra kommen und damit ein hoher Spread angewandt werden.


    Bin mir nicht sicher, ob das weiter hilft, ggf. gerne weiter fragen.

    In einem YT Video (ca. 1Jahr alt) wurde behauptet das man bei SB den Vanguard All World (A2PKXG) über Gettex nicht handeln kann und man auf andere Handelsplätze mit höheren Gebühren ausweichen muss.

    Wird mir aktuell zum Kauf über gettex angeboten.

    Hat jemand Erfahrungen mit höheren Einzahlungen (20.000€) bei SB? Problemlos oder gehen dort alle Geldwäsche Alarmanlagen an ?

    Hatte bis dato keine Probleme in diesem Bereich .

    Xenia getaggt für die Redaktion.


    Hierzu möchte ich anmerken, dass die Bedingungen der o.g. "4 von 5" Depotbanken die Wertpapierleihe nicht vorsehen. Ausnahme ist der Degiro-Teil von Flatex Degiro; dort ist die Wertpapierleihe ausdrücklich vorgesehen.


    Ferner erlaube ich mir die Wiederholung meines persönlichen Ratschlags, ab einer gewissen Depotgröße mehrere Depots bei unterschiedlichen Banken zu halten.

    Soweit ich das Konzept verstehe besteht kein grundsätzlicher Unterschied beim Investitionskonzept anderer aktiver Robo-Advisor. Aktiv heißt, die Aufteilung zwischen sicher und ertragreich = Anleihen und Aktien wird auf Basis der Marktsituation angepasst. Wenn Du dem Konzept vertraust kannst Du in allen Marktphasen dort anlegen.


    Allerdings funktioniert mMn das Konzept zumindest im Moment nicht. Die Wertentwicklung des Yang-Anteils im Vergleich zu einem von FT empfohlenen ETF https://www.fondsweb.com/de/ve…DE000A2PMXV5,LU0392494562 Man sieht, dass die Risikovermeidung in der Corona-Krise gewirkt hat, mit der Situation dieses Jahr scheint die Strategie nicht zurecht zu kommen.

    Da ich 50 Jahre alt bin, habe ich vor kein Geld mehr zu investieren.

    Es hängt wie immer von der Gesamtaufstellung ab. Ich bin älter und investiere weiter.


    Hier bei Finanztip wird als sicherer Anteil redaktionell vom 15-Jahres-Bedarf (über die sonstigen Einnahmen hinaus) gesprochen, im Forum gehen die Diskussionen eher in Richtung mehrere Jahre. Je nach sonstigen Alterseinkünften würde ich den sechs-stelligen TG-Anteil als sehr vorsichtig einordnen.

    Oder übersehe ich hier etwas?

    Ja. Die Preise sind dann entsprechend anders, d.h. Du bekommst dann zwar auch je nach Produkt die Differenz, allerdings ist der Preis dann so hoch, dass es unattraktiv ist.


    Um es an einem Beispiel klar zu machen, Verfall war ja gerade, daher gibt es das von Dir beschriebene Produkt nicht.

    Ein Discount Call auf den DAX DE000PD2D7M1 zahlt 10€ wenn der DAX am 16.09.22 über 10.000 steht, aktuell steht er bei 12.8xx. Da das relativ unwahrscheinlich ist kostet der aber aktuell schon 10€. Du könntest also ein sehr "sicheres" Produkt kaufen, aufgrund des geringen Risikos gibt es aber keine Rendite.

    Soeben erhalte ich eine Mail von SB, dass sich der Start von Smartbroker 2.0 auf Mitte 23 verschiebt.

    ...

    Wir rechnen aktuell damit, dass wir Ihnen „Smartbroker 2.0” voraussichtlich Mitte 2023 präsentieren können.

    ...

    Ich habe bei TR keinen FSA, kann die Rechnung analog zur Aussage von TR nachvollziehen. Die Belastung des FSA kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir (ohne FSA) geht die abgeführte KapESt genau um den Betrag hoch, der auf den Betrag Bruttodividende ./. 4*Quellensteuer entfällt. Insofern müsste bei Freistellung eben ca. viermal dieser Betrag belastet werden.