Beiträge von Alex83

    Ich habe meinen Riester auch ein Jahr Beitragsfrei gestellt und meine monatliche Sparrate auf ETF's umgeschichtet. Nach einem Jahr, hab ich nun meine Riester förderschädlich gekündigt, weil ich keinen nutzen darin gesehen habe, mein Geld dort nur liegen zu lassen. Ich war mir bewusst, dass ich Steuerermäßigungen und Zulagen zurückzahlen muss, bin aber nun umso freier mein Geld komplett selbst in ETF's anzulegen und zur Not es immer zu Verfügung zu haben. Meine Frau behält ihren Riester, da sie mit kleinen monatlichen Raten, volle Zulage und die Zulagen für die Kinder erhält.

    Wollte euch ein Update geben, die Generali, hat meinen Widerspruch meiner Rentenversicherung RentePlus angenommen und mir das ausbezahlt, was ich mir erhofft habe. Muss also nicht um den Umweg über die die Verbraucherzentrale Hamburg oder irgendwelchen anderen teuren Anbietern nehmen. Danke Finanztip.

    Hallo Community,


    kurze Frage, ich möchte die Berühmte Rentenversicherung Rente Plus von Aachener & M. widerrufen/Widerspruch. Das dies geht, ist mir schon bestätigt worden oder auch mehrfach publiziert worden im Internet. Nun die Frage zum Vorgang. Könnte ich dies selber durchführen (Musterbrief Finanztip, danke dafür) oder ratet ihr mir über einen Anbieter wie Helpcheck, Recunia oder die Verbraucherzentrale in Hamburg zu gehen, weil dort der Widerspruch von einem Anwalt verfasst wird? Die Kosten von Helpcheck & Recunia belaufen sich auf ca. 30% des Überschusses von Rückkaufswert und tatsächlichen erhalten Wert.

    Vielleicht hat das jemand von euch schon durch und kann mir eine Empfehlung geben. Würde gern nicht noch mehr Geld verlieren oder unnötig ausgeben. :rolleyes:

    Noch einen Tipp. Ich würde mir ein Depot bei Scalable Capital für deine ETF'S anlegen. Dort gibt es die FREE Variante, wo "ein" Sparplan egal auf welchen vorhanden ETF/Fonds gratis ist und zusätzlich sind 600 Prime genannte ETF für "immer"(keine Aktion) kostenlos besparbar (auch als Einmalzahlung)! Die 600 Prime ETF enthalten meistens alle gängigen ETF'S, du solltest also fündig werden. Will hier keine Werbung machen, hab nur gerade selber sehr viel geschaut, wo was, wie lange dauerhaft auch kostenlos ist. Ich bin mit anderen Anlageprodukten auch bei SB und von den Kosten her zufrieden. So hab ich ein Tranig Depot und ein passives Depot.

    Hallo Community,


    vielleicht kennt sich hier jemand mit der Thematik besser aus als ich und kann mir weiterhelfen? Nach langer Überlegung habe ich meine Riester Rente von der DWS gekündigt. Gibt es auch bei der Riester die Möglichkeit, wie bei Leben- & Rentenversicherungen einen Widerspruch einzulegen, weil über das Widerrufsrecht in Verträgen vor/bis 2007 nicht korrekt belehrt wurde? Ansonsten kann ich nur wirklich jeden raten, seine Riester mal komplett gegen zu rechnen.;(


    Danke euch

    Okay, hab ich gefunden. Danke. Hab mal grob durchgerechnet. Dann sollte wenigstens meine eingezahlten Beiträge 0 auf 0 wieder rauskommen. Top Hilfe, vielen Dank

    Danke Tobias,


    werde ich gleich mal schauen, vielen Dank. Beitragsfreistellung war mal eine Option, aber 20-25k einfach so vor sich hin vegetieren lassen, möchte ich auch nicht. Wenn ich mit dem Restkapital in einen normalen ETF gehe und die Sparraten von den Riester auf diesen übertrage, fahr ich allemal besser und hab immer die Möglichkeit, mein Geld gleich zu bekommen. Ich hatte auf eine Reform der Riester gehofft, aber das wird wohl erstmal nichts.

    Hallo Community,


    ich möchte eigentlich meinen Riestervertrag bei der DWS kündigen, da ich denke mit dem verbleibenden Kapital und Sparraten mit ETF'S wesentlich mehr zu erreichen, als die DWS je kann oder ein anderer Riester schafft. Ich möchte einfach mein Kapital immer wann ich will zur Verfügung haben! Dieser Riestervertrag gilt seit 2007 und ich möchte einfach das möglichst beste Kapital aus der Sache ziehen. Zulagen & Steuerermäßigung muss ich abziehen. Kann mir einer sagen, wer mir eine Info geben kann, was mich an Steuerermäßigung Rückzahlung erwartet? Ich habe bei der DWS angerufen, die können das nicht, ich hab bei der Zulagenstelle in Berlin angerufen, die können es natürlich auch nicht, aber einer muss doch den Betrag irgendwann festlegen und einfordern. Hat jemand eine Idee? Achso, das Finanzamt weiß es natürlich auch nicht.


    Derzeit geh ich davon aus, dass durch Erträge, min der Beitrag rauskommt, den ich eingezahlt habe.


    Danke für eure Mithilfe!