Beiträge von derNeue

    Vielen Dank euch allen für die angeregte Diskussion.

    Ich vermute eine perfekte Antwort gibt es nicht.


    falli Das Thema Anschlussfinanzierung ist für uns schon durch. Wir können den Kredit schon jetzt innerhalb der Zinsbindung tilgen. Für die sofortige Ablösung reicht das Geld aber noch nicht und die 10 Jahre sind auch noch nicht rum.


    Referat Janders bisher haben wir immer fleißig sondergetilgt soweit möglich. Teilweise ist das also auch aus verfügbarem Einkommen möglich.

    Ich vermute höher verzinstes Festgeld ist im Moment auch nicht zu finden.

    Deshalb habe ich dann wohl folgende Optionen:

    - Better safe than sorry: Geld bleibt auf dem Tagesgeldkonto

    - The long run: Geld in MSCI World/EM und Kredit nur genau bis zum Auslaufen der Zinsbindung abbezahlen

    - No risk, no fun: Geld in MSCI World/EM und jährlich die Sondertilgung entnehmen

    Ich habe in meinem Depot noch einige Altlasten. Die für den Anfang ganz okay waren und gut liefen aber eigentlich zu teuer sind. Ansonsten habe ich komplett auf eine 70-30 Aufteilung zwischen MSCI World und MSCI EM umgestellt.


    Darunter sind Fonds wie

    - DWS Top Dividende

    - DWS Global Titans

    - Flossbach von Storch Multiple Opp R


    Was mache ich mit denen?
    Verkaufen und in ETFs oder einfach mitlaufen lassen?


    Viele Grüße

    derNeue

    Hallo liebe Community,


    ich habe vor kurzem ca. 70.000€ geerbt.

    Das Geld liegt aktuell auf meinem Sparkonto - natürlich quasi zinslos.

    Meine Partnerin und ich sind stolze Besitzer eines kleinen Eigenheims und haben die Möglichkeit im Jahr ca. 12.000€ als Sondertilgung zu leisten. Wenn wir das jedes Jahr machen würden wäre der Kredit in ca. 6 Jahren getilgt.


    Was mache ich jetzt mit dem Erbe?

    Lasse ich das zur Sicherheit auf dem Sparkonto und zahle jährlich meine Sondertilgungen oder packe ich das Geld auf mein Depot (70% MSCI World, 30% MSCI EM)?


    Viele Grüße und vielen Dank für eure Hinweise und Meinungen

    derNeue