Beiträge von Muenchner

    Hallo AlexMa

    Es wurde ja schon von anderen usern geschrieben, ich versuche es aber nochmal zusammenzufassen und möglichst genau zu erklären:

    Deine Überlegungen bezüglich Darlehenstilgung ist eine gute Idee. Genau das halte ich für die beste Verwendungsmöglichkeit von Riester und habe mich daher damit eingehend beschäftigt.

    Einschlägig ist hier übrigens §92a EStG. Es kann zu jeder Zeit während der Ansparphase das KOMPLETTE Kapital zur Darlehenstilgung verwendet werden. Beachte aber bitte: Sobald das Kapital verwendet wird bildet sich jedoch das sog. Wohnförderkonto, das mit 2% pro Jahr verzinst wird.

    Idealerweise gestaltet man die Sache daher so, dass man das Riesterguthaben möglichst nah an der Auszahlungsphase (und damit Besteuerungsphase) entnimmt. Perfekt wäre hier das letzte Jahr vor der Auszahlungshase. Das Wohnförderkonto bildet sich zwar trotzdem, aber wird nicht mehr verzinst.

    Du solltest also mit der Verwendung noch warten und Deinen Riestervertrag stattdessen optimieren.

    beachte bitte, dass eine Beitragsdynamik bei Riester ab einem gewissen Einkommen/Beitrag keinen Sinn macht. Für die maximale Förderung muss man 4% des Vorjahresbruto einzahlen, maximal ist der förderfähige Beitrag jedoch auf 2100€ pro Jahr begrenzt. Das entspricht einem Jahreseinkommen von 52500,00€.

    Von den 2100€ gehen die Zulagen ab. macht bei den o.g. Zulagen einen Eigenbeitrag von 1140,00€ pro Jahr. Mehr einzuzahlen macht keinerlei Sinn.


    Mein Tipp:

    Passe den Beitrag so an, dass die 2100€ INKL. ZULAGEN pro Jahr nicht überschritten werden und verwende das Guthaben möglichst spät zur Darlehenstilgung. Sobald die Kinderzulagen wegfallen kannst Du den Vertrag auch beitragsfrei weiterlaufen lassen.

    Die BBBank hat eine fast gleichlautende Nachricht verschickt.

    Ich habe daraufhin über das Kontaktformular eine Rückfrage gestellt, ob ich die knappe Nachricht so interpretieren darf, dass die Konten wieder auf den vorherigen Stand umgestellt und die erhobenen Gebühren (wurden 2020 eingeführt) erstattet werden. Gestern kam dann ein Brief mit der Bitte um Geduld, die Sache werde gerade geprüft.

    Ich frage mich wieso die Beihilfe wegfällt? Entweder man ist Beamter und hat auch im Ruhestand Anspruch, oder eben nicht und hatte auch vorher schon keinen Anspruch.


    Selbst informieren kann man sich auf dem Portal kv-fux.de, dort ist auch ein tarifvergleich möglich. Allerdings kann das keine detaillierte Beratung ersetzen, allenfalls aufzeigen wohin die Reise (Preis und leistungstechnisch) gehen kann.

    Bei der Altersvorsorge in Versicherungen kommen nur Nettotarife in Frage, wer etwas anderes verkauft handelt nicht im Interesse des Kunden! Wobei sich hier, wenn überhaupt, nur ein Riester lohnt (Zulagen, Steuervorteile und Kostenquote des Vertrags prüfen), für eine normale RV braucht man keinen Versicherungsmantel.


    Kombinierte Produkte wie die RV/BU der HuK sind nicht gut. Entweder sichert man ein Risiko ab, oder man Spart, aber nicht beides in einem, intern ist der Beitrag ohnehin in einen Spar und einen Risikoanteil aufgeteilt.

    Wenn Du gesund bist solltest Du über den Abschluss einer neuen BU nachdenken.

    Ich hab meinen Riester- Honortarif bei fiseba.de abgeschlossen. Auf der Seite kann man sich auch informieren und mehrere Tarife vergleichen etc.

    Leider hat sich die Condor mittlerweile aus dem Riestergeschäft zurückgezogen, insofern kann ich da nichts empfehlen, weil ich die Produkte nicht kenne.

    Vorsicht vor "unabhängigen" Vermittlern (insbesondere windigen Strukis), die scheuen Honorartarife (und damit das Wohl des Kunden) wie der Teufel das Weihwasser und leben von Provisionen, wollen also in der Tat (wie sie immer sagen) nur das Beste von Dir - Dein Geld!

    Am wichtigsten ist es aus Kostengründen bei der Altersvorsorge einen Honorartarif abzuschließen. Bei Provisionstarifen muss die Rendite immer erst gegen die Provision anarbeiten. Einfach mal die Ablaufleistungen bei gleicher unterstellter Wertentwicklung von Honorar und Provisionstarif gegenüberstellen, da liegen 5 Stellige Beträge dazwischen!

    Wieso soll das ausgeschlossen sein?

    2012 waren 4% noch normal, davor waren die Zinsen oft noch höher.

    Wieso denken so viele Leute die EZB würfelt die Zinsen aus? Das tut sie eben nicht!

    Steigen die Zinsen bei weiterhin sehr niedriger Inflation sind einige Länder sofort pleite, das weiß die EZB.

    Zieht allerdings die Inflation deutlich an (worauf vieles hindeutet) kann man aufgrund der zu erwartenden Einkommenszuwächse auch höhere Zinsen verkraften.

    Also wenn ich mir Willis Beiträge so anschaue könnte der Verdacht aufkommen dass es sich um ein Zweitprofil von Dr. Schlemann handelt, das immer wieder mal als "wingman" herhalten muss ;-)!


    Unknown_10 zur Orientierung was Tarife und Leistungen angeht können Sie sich mal auf KV-Fux: Private Krankenversicherung Vergleich umschauen, die scheinen relativ unabhängig zu sein. Aber nicht erschrecken, wenn da Gesellschaften auftauchen die Ihnen ein Makler bisher nicht angeboten hat ;-)!


    Beim Betreiber der Seite KVpro kann man die Software KVLux lizensieren und theoretisch auch selbst nach eigenen Wünschen auswerten.

    Nein müssen Sie nicht akzeptieren, sie können das Konto jederzeit kündigen und die Bank wechseln.


    Vermutlich wurden Sie in dem Schreiben darauf hingewiesen, dass wenn Sie nicht einverstanden sind das Vertragsverhältnis nicht weitergeführt wird.

    was ist dann der Unterschied zwischen Fiseba und der Altersfairsorge? Ich habe mir gerade Fiseba angeschaut - das ist doch genau das gleiche Konzept oder?

    Habe mir altersfairsorge gerade angeschaut, die bieten das auch modular an, man zahlt auch nur das was man in Anspruch nimmt. Den reinen Abschluss gibts bei fiseba aber günstiger.