Beiträge von eiskratzer

    Hallo Community! Eine Frage zu diesem Schatzbrief: Angenommen ich hätte damit 25.000 € angelegt, wird bei einer 12jährigen! Anlegezeit eine Auszahlung von 25.024 € garantiert !?!??

    Es wird damit geworben daß mit Überschussanteilen (bei 1% niedriger Verzinsung wie jetzt) daraus ca 25540 bzw bei gleichbleibendem Zins ca 57500€ werden KÖNNTE.

    Beziehungsweise dann eine lebenslange Rente von ca 200€.....


    Das ist ja wohl sehr schwammig was haltet ihr davon?

    Mein Zinanzberater rät mir diesen Vertrag SOFORT zu kündigen weil er ein Witz ist......


    Vielen Dank für Eure Meinung..

    Hallo Community...Ich habe von einem augenscheinlich sehr seriösen und als gut empfohlenem Ruhestandsplaner einen Sparplan erstellt bekommen und suche nun nach dem Haken....:huh:

    Er läuft über die luxenburgische Bank Moventum und verspricht 6% Verzinsung...was sich ja schon mal unglaublich gut anhört.

    ISIN lu 0326 465 225


    Allerdings bereitet mir schon mal Luxenburg Magenschmerzen.....

    Wer hat da Erfahrungen? Wie sieht es mit der Sicherheit aus-welche Unterschiede gilt es zu beachten im Vergleich zu einer deutschen Bank.

    Das Risiko bei einer Altersanlage über Aktienfonds ist mir durchaus bewußt und eine lange Laufzeit um Schwankungen auszugleichen bzw auszusitzen ist ja eh klar.

    Im Portofolio steht zudem :"weist ein sehr hohes Risiko auf". Ist dies bei weltweiten Dachfond Standart?

    Und wie wirkt sich die Gefahr von Währungsschwankungen aus (im Depot sind über 50% USA-Werte).

    Genau aus diesem Grund rät mein Steuerberater ab. "Rente über Aktien geht gar nicht" "Währungsunsicherheit" "Bei deutschen Großwerten weiß man was man hat"

    Laut meinem Anbieter besteht in Bezug auf z.B. im schlimmsten Fall einer Bankenpleite null Gefahr, da die Aktien ja letztendlich MIR gehören.

    Vielen Dank für Eure Antworten-ich hoffe ein paar Unsicherheiten geklärt zu bekommen....