Beiträge von quule

    ... mit 0,5 oder gar 0,8% kannst du die Inflation / Teuerungsrate auch nicht annähnerd ausgleichen. Rechne doch einfach mal aus, von welchem Zinsertrag bei dem "größeren Betrag", der angelegt werden soll, wir hier reden; vielleicht relativiert sich dann deine Sorge ;-)

    Es geht hier um ca. 150 000,00 €. Dafür müßte ich 0,5% Strafzinsen zahlen. Summiere ich einen Zins von 0,5% und einen Strafzins von 0,5% sind das in der Summe 1%. 1% von 150 000 € sind 1500 €. Das ist auch Geld.

    mfg quule

    Also ich sehe da überhaupt kein Problem.

    Das Geld soll ja auf die Betreute angelegt werden.

    Ich kann mir lediglich vorstellen, dass es ein Vorwand ist und aufgrund des Zinsniveaus kein Interesse an der Zusammenarbeit besteht.

    Vielen Dank MichaG,

    ich habe es über Check 24 und Weltsparen probiert. In Betracht gezogen hatte ich eine Bank in Schweden und Lettland mit Rating gleich größer A+. Hat, wie gesagt, nicht geklappt. Ich hatte gedacht das Lettland an Geldanlagen interessiert sei. Zinsen lagen zwischen 0,5% und 0,8% für 24 Monate.

    Ist aber schon ein Weilchen her und ich weiß nicht wie die aktuellen Zinsen liegen

    mfg quule

    MichaG Kannst Du helfen?


    quule Willkommen im Finanztip-Forum.


    Ich würde vermuten, dass das bei einer Filialbank geht, aber nicht unbedingt bei allen Online-Anbietern, da diese häufig nur "einfache" Fälle zulassen. Meine Frau war auch Betreuerin und die Betreute hatte ein Konto und nur meine Frau konnte Kontobewegungen veranlassen.

    Vielen Dank für Deine Begrüßung und Deine Antwort. Meine Tante hat ebenfalls ein Konto, über das ich verfügungsberechtigt bin. Die Erfahrung mit den Online-Anbietern habe ich auch gemacht. Hoffe auf weitere Ratschläge

    mfg quule

    Hallo,

    ich versuche für meine demente Tante einen größeren Betrag als Festgeld anzulegen. Ich bin amtlich bestellter Betreuer meiner Tante. Meine bisherigen Bemühungen scheiterten leider. Als Hinweis erhielt ich die Aussage.“ Der Kunde muss als natürliche Person auf eigene Rechnung handeln (gemäß § 3 Abs.1 Nr.3 Geldwäschegesetz“


    Es muss doch für einen Betreuer möglich sein, Geld für die betreute Person anzulegen. Können Sie mir dazu einen Rat geben?


    War das schon bei Ihnen ein Thema?


    Mit freundlichen Grüßen

    quule