Beiträge von Frank55

    Liebes Finanztip-Forum,



    in den letzten Jahren habe ich durch die tolle Hilfe und Arbeit eures Teams meine Finanzen neu strukturiert. (Vielen Dank dafür an dieser Stelle).



    Von einem Elternteil habe ich nun ein Hausinvest (DE0009807016) Depot übertragen bekommen.

    Leider weiß ich sehr wenig über offene Immobilen Fonds und deren Besonderheiten.

    Meine Eltern haben den Fonds schon seit vielen Jahren bespart.

    Nach dem Depot übertrag, steht bei meinem Broker jedoch etwas von einer Haltefrist bis 04.2023.



    Da mein Anlagehorizont weit über 30 Jahren liegt und ich nichts falsch machen möchte, benötige ich mal eure Tipps. (Ich bin 33 Jahr alt)

    Generell bin ich einem hohem ETF Anteil sehr zugeneigt.



    Mein aktuelles Portfolio sieht folgendermaßen aus:


    Tagesgeld/Festgeld ca. 25%

    ETF (MSCI World) ca. 50%

    Hausinvest ca. 25%




    Meine Fragen:



    - Macht es langfristig Sinn, den Hausinvenst Fonds im Portfolio zu halten? (Bezogen auf Kosten/Rendite/Inflation usw.)


    - Oder ist eine reine Kombination aus Tagesgeld, Festgeld und ETFs sinnvoller?


    - Falls ich den Hausinvest abstoßen möchte.....was gibt es dabei zu beachten?


    - Fondsanteile zurückgeben oder über die Börse verkaufen?


    - Wie würde die Rückgabe der Anteile generell funktionieren?




    Vielen lieben Dank schon jetzt für eure Antworten!

    Gruß

    Frank