Beiträge von nembi87

    Hallo,


    ich bin seit kurzem freiberuflicher Coach und da ich noch nicht so viele Kunden habe, mache ich nebenbei Mystery Shopping. Hierbei bekomme ich den Auftrag gewisse Dienstleistungen zu testen und werde dann mit einem Honorar zwischen 30 und 50 € vergütet. Es gibt auch die Möglichkeit die Rechnung mit einem der Kleinunternehmereglung und meiner Steuernummer zu verbinden. Dann wird mir zwar die 19 USt gezahlt, jedoch muss ich dann wahrscheinlich mein Honorar versteuern, oder?


    Bei 30€ Honorar minus Steuer und Sozialversicherung bleiben dann ca. um die 15 € übrig. Dann lohnt isch mystery shopping für mich wirtschaftlich nicht.

    Oder soll ich meine Steuernummer lieber nicht angeben?


    Ich kenne es von verschiedenen Marktforschungsunternehmen so: Wenn ich hier an einer Marktforschung teilnehme, erhalte ich das Geld auf die Hand oder per Überweisung und muss nichts dem Finanzamt angeben. Easy.


    Sind das Kleinbeträge die nicht versteuert werden müssen oder wie läuft das?


    Vielen Dank vorab für eure Hilfe.


    Manuel