Beiträge von EF1980

    Hallo zusammen,


    habe einen ausschüttenden ETF.


    Habe im November 2019 Ausschüttungen/Dividenden ausgezahlt bekommen.


    Meine Fragen:


    Erfolgt die Ausschüttung in einem bestimmten Rhythmus (z.B. jedes Jahr im November oder z.b. vierteljährlich)??


    Kann man heute schon sagen, wann die nächste Auszahlung kommt??


    Danke für Infos


    ISIN: IE00B27YCN58

    Hallo zusammen,


    die comdirect soll demnächst vom Markt verschwinden (Übernahme durch die Commerzbank?) !


    Ich habe dort bereits seit längerem ein Tagesgeldkonto.


    Sollte man etwas besonderes beachten??


    Oder ist es gar Riskant jetzt noch Geldbeträge auf das Konto zu überweisen??


    Danke


    LG

    Hallo zusammen,


    mit welchen Kosten ist etwa zu rechnen bei einem klassischen Reihenhaus
    die Heizung von Nachtspeicheröfen / Stromheizung auf eine Gas-Zentralheizung umzurüsten ??


    Für die neue Gas-Zentralheizung müssten im Haus noch die ganzen Rohre/Leitungen verlegt werden...


    Danke für eure Erfahrungsberichte / Tipps


    Viele Grüße

    Hallo,


    evtl. steht bei mir demnächst eine Immobilienfinanzierung an.


    Ich habe bei Interhyp angerufen und bin in der Zentrale in München gelandet.


    Die Dame hat meine Daten telefonisch aufgenommen und gemeint,
    dass sich der Berater von der Beratungsstelle vor Ort telefonisch
    bei mir melden wird zwecks Terminvereinbarung.


    Ist es üblich das man dann für das Gespräch etwas unterschreiben muss??
    ("Einfach nur als Grundlage für das Gespräch")


    Auf was sollte ich bei dem Gespräch achten??
    Kann ich etwas vorbereiten??


    Bin für Eure Tipps sehr dankbar!


    Danke

    Folgender Sachverhalt:


    Eine Person möchte sich sehr gerne eine Immobilie kaufen.


    Auf dem "guten alten Sparbuch" liegt ein größerer Geldbetrag (über 100.000 Euro).


    Das Geld soll beim Immobilienkauf als Eigenkapital dienen.


    Deshalb kann der Betrag nicht in Aktien oder ETF angelegt werden.



    Folgendes Problem:


    In der Region ist die Nachfrage nach Immobilien unglaublich hoch.
    Es scheint fast unmöglich dort ein Häuschen zu ergattern. Die Person sucht inzwischen bereits mehrere Jahre.


    Was könnte man der Person in dieser Situation raten ???


    Bleibt das Geld auf dem Sprabuch wird praktisch Vermögen vernichtet (null Zinsen + Inflation)


    Aber auf der anderen Seite kann man auch nicht zu Aktien oder ETF raten, weil die Person die Hoffnung demnächst doch noch ein Häuschen
    zu finden noch nicht aufgegeben hat.


    Was sagen die Experten ???


    Vielen Dank!

    Hallo zusammen,


    mir ist folgendes aufgelallen:


    Beispiel: ETF-Sparplan monatlich 50 Euro



    Nach zwei Monaten hat man 100 Euro eingezahlt.


    Wegen den Gebühren (Provosion) wird in den zwei Monaten aber nur 98,20 Euro angelegt.


    Foldendes "Problem":


    Bei einem Depotbestannd von 99 Euro würde jetzt ein GEWINN von 0,80 Euro angezeigt.


    In Wirklichkeit hat man ja aber 1 Euro Verlust gemacht!!!


    (100 eingezahlt und nur 99 im Depot)


    Letztlich wird hier doch eine falsche Rendite angezeigt oder??


    Bei einer langen Laufzeit (hoher Depotbestand) kann man das dann auch nicht mehr
    auf den ersten Blick erkennen.


    Es wird dann möglicherweise ein Plus angezeigt, obwohl man evtl. weniger hat als man eingezahlt hat ...


    Was sagen die Experten dazu ?


    Vielen Dank

    Hallo,


    bei mir wird der Betrag auch von meiner Hausbank (Girokonto) eingezogen.
    Trotzdem landet der Betrag für paar Tage auf dem Cashkonto.
    Aufgrund des geringen Betrages (monatlich 50 Euro) sind bisher trotzdem
    noch keine Strafzinsen angefallen.


    Nach meiner Information ist es leider gar nicht möglich ETF-Anteile zu kaufen,
    ohne das der Betrag kurz auf dem Cashkonto landet.



    Es stellt sich mir deshalb die Frage, ob evtl. Strafzinsen anfallen wenn nicht nur 50,
    sondern 150 Euro für paar Tage auf dem Cashkonto sind ...
    (bei Umstellung des Sparplans auf Quartalsweise)


    Viele Grüße,


    EF1980

    Hallo,


    danke für die Antworten.


    Mein Sparplan wird bei onvista leider nicht angeboten.


    Quartalsweise hört sich zunächst gut an. Mir stellen sich dabei aber folgende Fragen:


    1) Hat man bei Quartalsweise einen schlechteren Durchschnitts-Einkaufspreis als bei monatlich ??


    2) Fallen bei Quartalsweise eventuell Strafzinsen an ?? (Es liegen dann nicht nur 50 Euro, sondern 150 Euro für ein paar Tage auf dem Cashkonto!) Bei 50 Euro sind bisher noch keine Strafzinsen angefallen


    Danke

    Hallo,


    habe einen ETF-Sparplan über monatlich 50 Euro.


    Dieser war bisher kostenlos.


    Ab Juni fallen 0,90 Euro Gebühren an. (Das sind 1,8 Prozent)


    Ist der Sparplan jetzt noch sinnvoll??


    Danke für eure Tipps

    Hallo @Anika,


    auch dir danke für die Antworten!


    Habe noch zwei Fragen:



    1) Bei deinem Beispiel (100 Euro Sparrate die drei Tage auf dem Cashkonto liegen) müssten doch eigentlich gar keine Zinsen (0,00) anfallen, weil bei der Berechnung abgerundet werden müsste ... Oder ??



    2) Ist es offiziell irgendwo geregelt / nachzulesen, dass für Sparplankunden die evtl. anfallenden Strafzinsen erstattet werden??



    Danke und viele Grüße


    EF1980

    Hallo,


    ich habe von flatex folgende Antwort erhalten:



    "Sehr geehrter Herr Mustermann,


    ...die Lastschriften zu den Sparplänen werden valutarisch so eingestellt, dass die Deckung rechtzeitig zum Orderauftrag zur Verfügung steht. Aufgrund der Höhe des Betrages sollte in solchen Fällen keine Sollzinsen anfallen.


    Als Beispiel würden bei einen Cashbestend von EUR 1.000,00, die 5 Tage auf dem Konto wären, würde ein Sollzins in Höhe von EUR 0,01 anfallen ... "

    Hallo @chris2702


    Das man durch Einrichtung eines Sparplans die Strafzinsen nicht grundsätzlich umgehen kann ist schon klar!


    Ich möchte ja gar kein Geld auf dem Cashkonto lagern!



    Mir gehts nur um den ETF-Sparplan. Wenn Flatex beispielsweise 50 Euro von meiner Hausbank abbucht und direkt in Fondanteile investiert kann es ja sein das für diese 50 Euro keine Zinsen anfallen...


    Wäre schön wenn es hierzu eine Antwort durch FINANZTIP geben würde...

    Hallo,


    heute nochmal Anruf bei der Hotline.


    Die Mitarbeiterin meinte die biw AG hätte Flatex mitgeteilt, dass es keine Strafzinsen für Sparpläne geben würde.


    @Florence Könnte diese Thematik vielleicht durch Finanztip verbindlich geklärt werden ??


    Danke und viele Grüße