Beiträge von Dominik W.

    Ach und Dominik W Könntest du vielleicht einmal auf die grundsätzlichen Trading- oder Investingstrategien eingehen, die bei Otis gezeigt werden?

    Inwiefern sind das Zockerstrategien?

    Werden Hebelzertifikate, binäre Optionen oder Forex mit Hebel vorgestellt und gehandelt?


    Vielen Dank!

    Seabstian Hofft Alright, ich kann dir einen kleinen Einblick geben.


    Es gibt quasi nen Überblick über die gängigsten Handelsklassen bei der INX, gehandelt werden aber nur große US-Aktien und ETFs. Bei den Trading-Strategien handelt es sich um Swing-Trading, es wird also über mehrere Wochen bis Monate gehalten. Die Investing-Strategien haben einen Haltezeitraum über Monate bzw. Jahre. Hier geht es insbesondere um strategisches Nachkaufen.


    Die 1 Prozent Regel bezieht sich tatsächlich auf das Money Management, jede Position wird mit einem Stop-Loss und einer Take-Profit Order versehen, die dazu führen, dass man ein günstiges Chancen-Risiko Verhältnis hat und nie mehr als 1% des Depots pro Trade riskiert. Dann gehts auch noch um Portfolio Diversifizierung, so dass das gesamte Portfolio abgesichert ist, sollte der Mark sehr stark fallen wie zur Corona Krise. Das war dann insbesondere für Investoren ein Chancen-Monat, hier konnten wir unglaublich günstig nachkaufen.


    Insgesamt wird bei uns sehr vorsichtig und methodisch vorgegangen.

    Junge Junge hier ist aber ganz schön was los.


    Seabstian Hofft , also ich habe tatsächlich meine Ausbildung bei der INX, im letzten Jahr begonnen. Gestartet hat das ganze mit 4 Workshop Abenden, in denen ich die Grundlagen und das nötige Know-How gelernt habe. Zum Einstieg war das schon viel Input, aber Otis hat das ganz gut aufbereitet.


    Ansonsten gibt es auch die wichtigsten Grundlagen nochmal in Text & Videoformat zum Thema Trading & Investing zum nachträglichen anschauen oder auch vorarbeiten falls du einen Termin mal nicht wahrnehmen kannst. Später gibt es dann weiterhin einen Coachingtermin pro Woche an dem du alle Fragen stellen kannst und Sie dir beantwortet werden. Das ist dann nicht mehr Pflichprogramm aber man lernt einiges durch die Fragen der anderen. In diesen wöchentlichen Terminen gibt es auch Break-out Sessions, in denen tagesaktuelle Themen behandelt werden.


    Insgesamt ist das ganze Programm wirklich eine echte Ausbildung also mit eingebauten Stufen, die man erreichen muss. Das gibt einiges an Sicherheit.

    Prinzipiell ist da auch nicht verwerflich dran, sein Geld in seine eigenen Interessen zu investieren... Wofür arbeitet man denn sonst?
    Allerdings würde ich noch anmerken, es gibt mittlerweile auch sehr gute E-Bikes die auch einiges an "power" haben.

    Auf den Pillen steht ETH ;)

    BTW, bei klassischen Aktien folgt man doch der selben Strategie. Oder kaufst Du lieber wenn alle Kaufen, wenn Kurse on Top?

    ein typischer Anfänger Fehler ... allerdings hat ein bekannter genau so trotzdem einiges an gewinn eingeschaufelt, weil der Kurs stetig weitergestiegen ist. Ist aber eine seltenheit, die man nicht riskieren sollte!

    Das habe ich auch gemerkt... Wir bauen zwar kein Haus, aber renovieren gerade unsere Küche...die Lieferzeiten sind unverhältnismäßig lange (aber auch bei anderen Dingen, die mit Baumaterial nichts zu tun haben) und die Kosten auch gefühlt höher als früher - ich glaub das hängt schon sehr stark zusammen, aber ich fürchte auch, dass es noch länger brauchen wird, bis sich diese ganze Situation wieder beruhigt...

    Es macht ja auch nur Sinn, dass wenn Materialien schwere zu beschaffen sind, gleichzeitig die Preise steigen. Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass es einen extremen Anstieg in der Nachfrage nach Bauarbeiten und dem entsprechenden Fachpersonal gab... Der deutsche kauft wohl in Corona Zeiten nicht nur Klopapier und Nudeln sondern gibt sein erspartes für den Umbau aus ... Ist schon verrückt, wie wir auf eine Pandemie reagieren!

    Bauen ist auch gerade deshalb aktuell so teuer, weil die Preise für die Rohstoffe stark angestiegen sind. Das hat auch bzw. v.a. mit den gestörten Lieferketten seit Corona zu tun.


    Könnte nächstes Jahr auch wieder anders aussehen - also bzgl. der Preise für die Rohstoffe.

    Ich denke auch, dass sich die Situation bessern wird!

    Interessant!

    Wer vor Stromausfällen sicher sein will, sollte eine PV-Anlage mit Stromspeicher einbauen. Die Anlage sollte für die Insellösung ausgelegt sein. Dann kommt der Strom aus dem eigenen Speicher, wenn das Netz ausfällt.

    Alles ist möglich, man muss es nur wollen und bezahlen

    Kennst du dich mit Stromspeichern aus? Bzw. kannst du einen guten Hersteller empfehlen?

    "Nicht dein Ernst, oder? Ich bekomme täglich Spam-Mails auf die genau diese Beschreibung zutrifft. Wenn ich die alle anklicke, dann hat außer mir niemand Schuld."


    Ich kenne dein Internetverhalten ja nicht aber ich bekomme nicht regelmäßig Phishing-Mails von einer Email Adresse die meiner Bank gehören könnte.


    "Meinst du, dass die Bankmitarbeiter alle 789.000.000 täglichen Kontenbewegungen prüfen und hinterfragen?"


    Nein aber, dass es ein System gibt, dass das kontrolliert und bei so starken Abweichungen eine Warnung ausgibt. Ich gehe nicht von einem händischen Vorgang aus.

    Meine Bank zum Beispiel macht das schon beziehungsweise wurde mein Konto nach einer unüblichen transaktion automatisch eingefroren.


    "Bist du dir bei diesen Angaben ganz sicher? Wenn deine Bekannte die Überweisung online sieht, dann müsste sie auch schon gebucht sein (Wertstellung ist nicht gleich Ausführung)."

    Sie hat mit einer Bankmitarbeiterin telefoniert, die Ihr diese Auskunft gegeben hat. Es kann natürlich sein, dass meine Bekannte da etwas Missverstanden hat, da ich nicht persönlich beim Gespräch dabei war.