Beiträge von Cyberspace

    Wäre schön ist aber leider nicht der Fall😂 hab jetzt 190€ im den FTSE gesteckt. Dazu 75€ im Sparplan. In ein paar Wochen kommen nochmal um die 200-300€ aus dem Bausparer dazu.

    Hab mich verguckt der erste Sparplan ist kostenlos ja :thumbup: Ja das mit den Krediten ist so eine Sache. Man darf natürlich nicht den überblick verlieren und über seine Verhältnisse alles auf Pump kaufen. Denke die Bausparsache lasse ich mir nochmal durch den Kopf gehen. Wäre ja dann ein Kredit in Zukunft weniger.

    Stimmt schon mit den Krediten. Ich habe leider auch noch 2 "kleinere" Kredite am laufen. Vielleicht sollte ich den Bausparvertrag kündigen. Das Geld lege ich zurück und in 4 Jahren dann ist ein Kredit durch der andere hat dann noch ein bisschen drauf, die Fonds verkaufen. Mit dem ersparten und dem Fondgeld den restlichen Kredit ablösen und schauen was ich für eine Küche bekomme.

    Nur nochmal kurz zur Vollständigkeit halber:

    FTSE All-World UCITS ETF (USD) Accumulating WKN:A2PKXG wird mein neuer Sparplan über erstmal 75€ bei Scalable Capital. Laut Just ETF sogar kostenlos zu besparen:/

    Ich weiß das bei einem Kredit immer kosten entstehen. Aber warum die hohe Abneigung? Ich bin eher in einer Umgebung aufgewachsen wo so ziemlich jeder einen aufgenommen hat für Auto, Küche und sonstige Geschichten.


    edit: Okay die Internetseite hat einen Fehler oder so der Sparplan kostet 0,99€ pro ausführung. Der MSCI ACWI von Ishares wäre kostenlos. Sollte das meine Entscheidung nochmal beeinflussen?

    80% meiner freien Zeit;) Nagel mich jetzt nicht auf die Prozente fest. Wollte nur veranschaulichen das ich viel in der Küche bin.:D Ich könnte den Bausparvertrag natürlich auflösen das Geld auf mein Tagesgeldkonto packen und 100€ die jetzt aktuell in den Bausparer gehen mit auf das Tagesgeld überweisen und in 4 Jahren gucken was ich für eine Küche für das Geld bekomme.

    Ich denke ich werde auch den FTSE nehmen. Das mit den Krediten stimmt natürlich. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich für 7000€ die Küche bekomme die ich gerne hätte da auch noch einige Umbaumaßnahmen für selbige anstehen.

    Ja würde bei beiden die gleichen Konditionen bekommen so wie ich das sehe.

    Hm in der Küche verbringe ich bis zu 80% meiner Zeit. Da darf die schon etwas mehr kosten wie ich finde.:/

    Ja der Gaming ETF geht mir nicht aus dem Kopf ;(^^

    Ich habe jetzt mal meine Fonds mit den beiden ETf verglichen. Tatsächlich performen 2 Fonds wesentlich schlechter. Die anderen 4 aber sogar besser. Eventuell die beiden schlechteren eliminieren und das Geld in den ETF stecken.

    Altersvorsorge und Konsum sind bei uns getrennt. Die Fonds waren nie als Altersvorsorge gedacht.

    Hallo,

    vielen dank für die Antworten. Also S&P und Stoxx weg und erstmal 75€ in einen MSCI World. Auf den ersten Blick sehen MSCI ACWI und FTSE All World relativ ähnlich aus. Ich nehme an die Unterschiede liegen im Detail. Ist es egal welchen ich da nehme? Ja das mit dem Bausparvertrag ist halt so eine Sache. Der ist ja in gut 4 Jahren zuteilungsreif und soll uns eine neue Küche mit günstigem Kreditzins bescheren. Ich weiß das ein Bausparvertrag nicht mehr empfohlen wird. Hab auch schon öfters mit dem Gedanken gespielt ihn zu kündigen, aber da der spezielle Wunsch nach einer Küche noch da ist hab ich immer gehadert. Und die Fonds ja weiß ich wohl das die Teuer sind waren halt aktiv bevor ich mich mit ETF beschäftigt habe. Wäre es Sinnvoll die ebenfalls noch 4 Jahre bis zur Zuteilung des Bausparvertrages laufen zu lassen und dann zu kündigen und Auszahlen lassen für die Küche?

    Huhu und Hallo ihr lieben,

    ich beschäftige mich seit kurzer Zeit mit dem Thema sparen. Erstmal kurz zu meiner Person ich bin 29 verheiratet, keine Kinder und arbeite als fest Angestellter. Nun bin ich auf das Thema ETF durch einen Kollegen gestoßen. Ein bisschen was hab ich schon gelernt also die Basics würde ich sagen. Depot, Anbieter, Kosten, Diversifizierung und Ziele. Als Notgroschen hab ich bis Ende des Jahren 5000€ aufgebaut. Dazu Sparen meine Frau und ich auf ein Tagesgeldkonto 1% unserer Hauskaufsumme im Jahr für Reparaturen. 150€ gehen zusammen in 6 Fonds von der Deka ( um die es hier aber erstmal nicht gehen soll) 100€ in einen Bausparvertrag der uns in 4 Jahren eine neue Küche bescheren soll.

    Mein Ziel ist es bis zum Renteneintritt ein bisschen Geldbonus für mehr Sorgenfreiheit zu haben. Also ist der Zeitraum schon mal festgelegt. Für den Anfang habe ich mir 4 ETF ausgesucht.


    ISHSIII-CORE MSCI WLD DLA WKN:A0RPWH

    ISH.STOX.EUROPE 600 U.ETF WKN:263530

    ISHSVII-CORE S+P500 DLACC WKN:A0YEDG

    VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF - USD ACC WKN:A2PLDF


    In diese sollen erstmal jeweils 25€ gehen. Ausgewählt habe ich nach Fondsgröße. Der Video Gaming ETF ist dabei weil ich einfach gerne Zocke und der mir zusagte von den enthaltenen Firmen.

    Nun hab ich mich etwas mit der Streuung beschäftigt und der S&P 500 ist ja zu großen teilen im MSCI World enthalten. Macht das Sinn? Den Stoxx 600 hab ich dazu genommen um Europa abzudecken. Oft wird empfohlen die Emergin Markets noch dazu zu nehmen. Nun weiß ich nicht mehr genau was der richtige Weg ist :/ Hab das Gefühl je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige desto weniger weiß ich ^^ Vielleicht können wir hier ja einen schönen Dialog starten


    Schöne Grüße aus dem Norden