Beiträge von Bernd Faustus

    Ich hab es mal versucht und nicht so schlechte Erfahrungen gemacht!


    Prinzipiell stimme ich dir aber dennoch zu, dass man wenn man die nötige Expertise besitzt sein Geld besser selbst investieren sollte

    Ja wie gesagt ich hatte nicht so tolle Erfahrungen und würde es nicht weiterempfehlen aber wenn du gute Erfahrungen gemacht hast dann freut mich das natürlich!

    Hahahah gut formuliert!

    Nadann mach du das wie du denkst und möchtest ;)

    Beschwer dich nur nicht im Nachhinein wenn dein Geld weg ist, vllt hast du auch Glück


    Ich habe mein Geld bei einer Bank, da weiß ich aber, dass das nur langsam verschwindet und verliere nicht alles sofort

    Das wäre ja noch riskanter, als das Geld "irgendwem in die Hand zu drücken" :D:D:D


    Was sollen denn unerfahrene Nerds mit einer solchen "Mini-Investition" machen? Im Ernst... so etwas kann man mit "Spielgeld" machen, auf das man heute und morgen nicht angewiesen ist und auf das man auch gänzlich verzichten kann... wenn das Geld "versenkt" ist. Wieviele start-ups schaffen es?

    Das "alte Modell" zur Finanzierung von start-ups, nämlich die Finanzierung über Aktien, ist (leider) lange aus der Mode gekommen. Heute werden start-ups via Crowd-Funding resp. Crowd-Investing oder über "Inkubatoren" auf die Beine gestellt. Ansonsten spricht man über Investitionen von Risikokapital... und in diesem Segment werden clevere Nerds eher abgezockt (Ideenklau etc.) als unterstützt.

    Für einen Privatanleger ist diese Idee doch eher unterirdisch ;-)

    Ich habe zufällig ein paar Bekannte, die in Start-Ups investiert haben und Ihr geld vervielfacht haben, gerade Start-Ups im Bereich Informatik oder Nachhaltigkeit sind oft sehr vielversprechend!


    Allerdings verstehe ich deine Einwände nur zu gut, natürlich ist das alles mit einem großen Risiko verbunden.


    Allerdings bevor ich mein Geld irgendeiner Bank oder einem fremden "Finanzexperten" in die Hand drücke, kann ich auch einfach ins Casino gehen !

    Das sind ja mal richtig gute Nachichten, zumindest was die Rückerstattung von 3 Jahren angeht. Vielen Dank für die Info.

    Welches Musterschreiben habt ihr benutzt und wo finde ich es?

    Bin bei meiner Suche hier nicht fündig geworden.

    Und das Schreiben von der Verbraucherzentrale beinhaltet nichts von 5% Zinsen.

    Würde mich auch interessieren woher du das schreiben hast !

    Liebes Forum,

    Ich habe ca 150k geerbt. Ich würde diese Geld gerne investieren und wahrscheinlich in ca 5-10 Jahren für die Investition ins Eigenheim entnehmen. Habt ihr einen Tipp, in welchem Verhältnis ich das Geld in einen Index Fond ( Depot bei smartbroker) und als sicherer Varianten wie zum Beispiel Festgeld investieren könnte?

    Danke und Lg

    Ich würde mein Geld auf jeden Fall nicht irgendwem in die Hand drücken und ihn machen lassen...


    Ich würde vermutlich in ein Start-Up mit guten Erfolgschancen investieren... Frag doch mal bei deiner örtlichen Uni nach, ob es dort Start-Up Gründer gibt

    Hi Albireo,


    ja, das mache ich. Januar und Juni. Bin jetzt bei 2,96%. Da geht wohl nicht mehr viel. Aber ich bin gerne auf dem laufenden. Hüte dich vor der Targobank. Die haben immer das auf den ersten Blick beste Angebot. Aber wehe es gibt nur die geringste Abweichung vom Vertragstext deinerseits. Dann wirst du richtig zur Kasse gebeten.


    Gruß TradeAttack

    Gut zu wissen! Da warnt einen ja niemand vor! Danke dir