Beiträge von Kayga

    Bei den Beträgen über die wir bei VL reden ist das ziemlich egal :-). Aus Gründen der Einfachheit finde ich thesaurierend generell angenehm.

    Die ausschüttende Variante bespare ich bereits seit einigen Monaten mit einer monatlichen Sparrate von 250€. Nach den 6+1 Jahren kommt natürlich auch bei den VL Beträgen eine kleine nette Summe zusammen :) aber grundsätzlich gebe ich dir natürlich recht. Danke für dein Feedback.

    Danke für euer Feedback! Ich denke, dass ich das VL-Depot dann bei Finvesto eröffnen werde, 1. sind es dort 10 statt 12 Euro an Kosten/Gebühren und 2. wenn ich richtig informiert bin müsste ich bei Comdirekt erst ein ganz normales Depot anlegen und erst dann kann man ein VL-Depot eröffnen. Also wäre hier auch noch zusätzlicher Kündigungsaufwand nötig.


    Habt ihr eventuell noch einen Tip, welchen der beiden ETFs ihr besparen würdet? A1JX52 oder die Thesaurierende Variante A2PKXG?


    Meine grundsätzliche Idee bzgl. des Sparens ist, dass ich es vorerst 1. möglichst simpel halten möchte und 2. die ausschüttende Variante (A1JX52) solange bespare, bis ich irgendwann ca. den Freibetrag von 801€ jährlich erreiche und anschließend den thesaurierenden weiter bespare.


    Viele Grüße!

    Hallo zusammen, mich beschäftigt derzeit das Thema VL-Sparen.


    Da ich zukünftig von meinem Arbeitgeber gerne die 34,00€ Vermögenswirksame Leistungen mitnehmen und anlegen möchte, informiere ich mich derzeit über die unterschiedlichen Möglichkeiten.

    Ich bin aktuell bei der ING Diba mit meinem Girokonto und Depot und bin dort soweit auch sehr zufrieden. Die ING bietet einen VL-Banksparplan mit 0,1% an, was ich jedoch für nicht allzu lukrativ halte. In meinem Depot bespare ich seit geraumer Zeit den Vanguard FTSE All-World (A1JX52) als meinen einzigen ETF - bin noch recht neu bei dem Thema Finanzen und möchte mein Portfolio gerne simpel halten.


    Nun überlege ich mir, ob ich bei Comdirekt oder Finvesto ein VL-Depot eröffne und dort parallel denselben ETF (A1JX52) oder die Thesaurierende Variante (A2PKXG) über die VWL bespare, um nach Ablauf der 6+1 Jahre diese Anteile in mein Depot bei der ING zu übertragen und somit zusammenführen.


    Kennt sich jemand mit dem Thema VL-Sparen aus und könnte mir hier ein paar Tipps geben?

    Was haltet ihr von dieser Idee oder würdet ihr eher abraten das so zu machen?

    Welche Erfahrungen habt ihr schon mit Comdirekt bzw. Finvesto in Bezug auf VL-Sparen gesammelt?


    Vielen Dank im Voraus :thumbsup: