Beiträge von Ryan Sebastian Foley

    Aaaah Sehr gut, ich danke dir!!! :)

    Um die Frage zu beantworten, es gibt zwischen Flensburg und Zugspitze, zwischen Aachen und Frankfurt/Oder überall schöne Ecken. Da sollte man entscheiden was ist wichtig, Ruhe, Stadt, Veranstaltungen in der Nähe.... Immobilienpreise etc. heißt eine sinnvolle Antwort ist da unmöglich.

    Ruhe, Guter Ausblick, Nähe zu allem was man braucht, etwas kulturelles Angebot wäre auch schön!

    Das ist wahr, aber drumherum ist meines Erachtens nicht viel los. Richtig Kultur gibt's dann erst wieder in Hamburg.


    Den Tipp mit der Bodenseeregion fand ich schon nicht schlecht. Ich persönlich finde es sehr spannend und auch anregend, wenn man in überschaubarer Fahrzeit verschiedene Landschaften (Berge, Seen...) und Länder erreichen kann. Das ist für mich Europa.

    Danke für den Hinweis!

    Wenn ich wählen könnte, wo ich im Alter leben möchte, würde ich mich für die Bodensee-Region entscheiden. Hoher Freitzeitwert, mildes Klima, Nähe zum Wasser (und Österreich und der Schweiz). Ist teuer, im Sommer gibt es natürlich viele Touristen, aber im Hinterland ist es sicherlich ruhiger und billiger.

    In meiner Familie hat jemand eine Ferienwohnung in Oberstdorf (Bayern). Bayern ist natürlich auch eine schöne Region und hat auch viele Seen.

    Wenn jemand mehr aufs Geld schauen muss, würde ich ihm eher eine sogenannte "strukturschwache Region" empfehlen. Da kenne ich persönlich den "Westharz", der in Norddeutschland liegt. Goslar ist eine nette Kleinstadt und die Häuserpreise sind sehr viel günstiger. Ist sehr schön zum Wandern.

    Super, vielen Dank!

    Wie gesagt Berge oder Wasser währen auf jeden Fall schön!

    Ich möchte ein Haus, mit Garten eventuell einem Pool und wie gesagt nicht in einer Großstadt aber trotzdem in der Nähe von den wichtigsten Geschäften und Institution (am besten nicht länger als 30 Minuten Autofahrt)


    Ansonsten wäre mir ein schöner Ausblick wichtig... vielleicht an einem See oder in den Bergen...

    Aber nicht direkt an einer großen Straße mit viel Verkehr!


    Ich würde mich eher Richtung Süden orientieren oder im Westen.

    Liebes Finanztip Forum,

    Ich lebe zur Zeit hauptsächlich in canterbury, allerdings bin ich als Kind in Berlin aufgewachsen.

    Aufgrund der aktuellen Situation habe ich mich dazu entschieden meinen Hauptsitz wieder nach Deutschland zu verlagern möchte aber nicht nach Berlin ziehen, da es mir dort zu voll ist...

    Ich würde gerne ein Einfamilienhaus kaufen (Budget: umgerechnet ca. 930.000€)...

    Jetzt würde ich gerne wissen in welcher Region ich mich dort am Besten umschauen sollte?

    Wie gesagt wichtig sind mein Budget einzuhalten, eine ruhigere Gegend in der man aber nicht komplett von der Zivilisation abgeschnitten ist, kleinstädte kämen auch in Frage.

    Wenn ihr iwelche Empfehlungen habt würde ich mich sehr freuen!!! Vielen Dank schonmal!


    Mfg Ryan S. Foley

    Ein klares NEIN! Dat macht keinen Sinn! Rentenpapiere rentieren sich derzeit noch weniger als Geldwerte.

    Dein Depot "sicherst" du durch breite Streuung und die Kombination aus Geld- und Sachwerte. Also etwa so wie weiter oben im Zusammenhang mit dem Entnahmeplan beschrieben.


    Die weitere Variante folgt dem Prinzip "Mit vollen Hosen ist gut stinken!"... Wenn dein Vermögenswert aus Geld- und Sachwerten (ETF, Mietobjekte... ) mindestens doppelt so hoch liegt, wie der Wert, der benötigt werden würde, um eine "ausreichende private Rente" zu generieren, jucken dich auch deutliche Rücksetzer nicht ;-)

    Gut zu wissen !