Beiträge von dogge

    Vielen Dank schon mal für diese Informationen und Einschätzungen. Zur verringerten Lebenserwartung bei sehr großen Menschen gibt es mittlerweile einiges an Studien, ich habe darüber auch mit einem Humanbiologen und meiner Hausärztin gesprochen, die das bestätigt haben. Letztlich passt es ja auch zu den frühzeitigen Verschleiß und Überlastungserkrankungen, die sich bei mir zeigen. Aber mir ist natürlich auch klar, dass das in gleicher Weise Durchschnittswerte sind wie bei den 80 Jahren der Gesamtbevölkerung.


    Gibt es denn spezielle Beratung für Menschen, die mit kürzeren Leben rechnen müssen?

    Hallo zusammen,

    ich bin über zwei Meter groß und habe mit Ende 30 zunehmend Gesundheitsbeschwerden insbesondere mit Gelenkverschleiß und Wirbelsäulenverkrümmung, aber auch schon im Herz-Kreislaufbereich. Da anscheinend die durchschnittliche Lebenserwartung von Menschen meiner Körpergröße im Bereich von Mitte 60 liegt, bin ich dabei, meine Altersvorsorge zu überdenken. Ich hatte gelesenen, dass sich Riester im Grunde nur bei überdurchschnittlich langen Leben lohnt. Wie sollte man da am besten vorgehen? Ich will natürlich auch nichts überstürzen, aber auch kein Geld in den Sand setzen. Berufsunfähigkeitsversicherung habe ich auch keine... Für Tips wäre ich sehr dankbar! Vielen Dank im Voraus!