Beiträge von EllenP

    Danke für die schnelle Antwort.


    Das mit der Auskunft habe ich schon versucht. Ich habe bei der Minijobzentrale zu diesem Thema angerufen. Dort konnte man mir leider nicht weiter helfen und hat mich an mein zuständiges Finanzamt verwiesen. Das zuständige Finanzamt wiederum hat mich an die Minijobzentrale zurückverwiesen... ?( . Es wusste einfach niemand Bescheid, ich befürchte, es gibt da keine klare gesetzliche Regelung.


    Da ich neben meiner Geschäftsführertätigkeit noch andere ehrenamtliche Tätigkeiten in unserem Verein erledige, habe ich mich mit der Trennung arrangiert. Das geht aber woanders sicherlich nicht so einfach. Ich gehe den Dingen aber gerne auf den Grund und so werde ich weiterhin versuchen, an rechtssichere Informationen zu kommen.

    Hallo Franziska,


    sie schreiben:


    Zitat

    "Im Ratgeber dazu heißt es, Zitat:


    "Kombination von Ehrenamtspauschale und Minijob: Anspruch auf die Ehrenamtspauschale haben Sie auch, wenn Sie geringfügig beschäftigt sind. Den Freibetrag können Sie sich entweder blockweise zum Beschäftigungsbeginn oder zu Anfang des Jahres auszahlen lassen oder Sie teilen ihn auf und stocken ihr Minijobgehalt um 60 Euro monatlich auf."


    Ob und wie sich das auf den gleichen Job bezieht, müsste ich intern noch einmal erfragen (ich bin nämlich keine Expertin, sondern Moderatorin - mein Wissen verdanke ich unseren engagierten Finanztip-Experten ;) )."


    Konnten Sie zu dem letzten Satz schon weitere Informationen erhalten?
    Ich bin nämlich in einem gemeinnützungen Verein als Geschäftsführerin tätig mit einem Minijob-Vertrag. Mein Gehalt sollte nun über die Ehrenamtspauschale aufgestockt werden, aber ein Vorstandsmitglied (eine Juristin) unseres Vereins meinte, dass es eine strikte Trennung zwischen vertraglich geregeltem Minijob und ehrenamtlicher Tätigkeit geben müsse, ohne eine konkrete rechtliche Grundlage nennen zu können. Es sei ihr Rechtsempfinden als Juristin, da es sich sonst bei der Ehrenamtspauschale um verdeckte Schwarzarbeit handeln würde.
    Auf der Seite der Minijob-Zentrale wird dies bunt gemischt (meine bisherige Informationsquelle), von den Finanzbehörden habe ich aber noch keine konkrete Aussage zu diesem Thema gefunden.


    Ich würde mich sehr über eine Antwort von Ihnen freuen.


    Herzliche Grüße von EllenP