Beiträge von risibisi

    Erst mal ganz herzlichen Dank, Münchner und Pantoffelheld!!!

    Ich hab anfang November einen Termin mit der Sparda...mal sehen was mir der Bearbeiter sagt. Ich nehme auch an, daß ich mir für eine günstigeres Darlehen im Fall der Kündigung eine andere Bank suchen müßte... braucht wieder Zeit und Energie.. bin da nicht die Spezialistin.. Zur Zeit habe ich auch 10'000€/J Sondertilgungsrecht, hoffe, das würde ich auch im neuen Darlehen behalten können..muß also abwägen..

    Sobald ich mehr weiß, melde ich mich. und bin gespannt, welche Erfahrungen die anderen machen.

    Hallo

    ich bin neu im Forum, mal gespannt, wie das klappt.

    Ich arbeite in der Schweiz und wohne in Deutschland (Grenzgängerin). Mein nicht so üppiges Gehalt wird monatlich vom CH-Konto auf mein D-Konto überwiesen. Wegen der günstigen Wechselkurse bin ich in beiden Ländern bei Banken mit monatlichen Girokonto-Gebühren bedient. Wenigstens eines davon würde ich gerne auflösen (muß noch die Wechselkurse der Banken (UBS und Volksbank Dreiländereck) genauer vergleichen.

    1.) Hat jemand von Euch einen Tip, wie ich möglichst günstig regelmäßig Schweizer Franken in Euro Wechseln kann?

    Vor vielen Jahren ging das mal recht günstig über die DAB-Bank über das CHF-Währungskonto. Die Consors hat die DAB übernommen und nun für jede Überweisung, unabhängig vom Betrag eine Gebühr von 19,95 € plus Marge von 0.003 / 1000CHF oder € (konnten sie mir auch nicht sagen). Das ist definitiv zu teuer.

    2.) Was ist die günstigste Variante bei Überweisung eines größeren Einmal-Betrages?

    vielen Dank im Voraus!!