Beiträge von Druckerkabel

    Ich hatte auch die Mail mit der Abschlagserhöhung bekommen und mir nicht so die Sorgen gemacht. Heute morgen / Nacht kam dann aber der Hammer! Schaut für euch selbst, die Preiserhöhung ist in fett!


    Sehr geehrter XXXXXXXX,

    eine von Zeit zu Zeit erfolgende Anpassung von Verbraucherpreisen ist eigentlich keine große Sache. Warum es heute allerdings notwendig ist, dafür ausdrücklich größere wirtschaftliche Zusammenhänge in den Blick zu nehmen, das erklärt sich hoffentlich in den folgenden Ausführungen. Wahrscheinlich spüren Sie es ja selbst bereits im Alltag: Die Energiewelt steht auf dem Kopf. Die Preise für Benzin und Diesel haben an den Tankstellen historische Höchstpreise erreicht. Auch an den Rohstoffbörsen sind die Preise für Energie in die Höhe geschossen und haben nie dagewesene Größenordnungen erreicht.

    Einige Staaten knicken unter der Energiekriese teilweise schon ein, erste Industrieanlagen müssen stillgelegt werden. Der weltweit stattfindende Verteilungskampf um Gas, Kohle und Öl schlägt voll auf die Preise für elektrische Energie durch.

    Das tatsächliche Ausmaß dieser Energiekrise ist allerdings auch von Experten noch nicht absehbar. Informierte Verbraucher jedenfalls sind schon seit einiger Zeit hellhörig und haben längst verstanden, dass diese Situation Auswirkungen haben muss. Trotz der extrem gestiegenen Beschaffungspreise möchten wir auch in den kommenden Wintermonaten mit den höchsten Energieverbräuchen Ihre Versorgung sicherstellen.

    Die Wirtschaft ist der Politik ausgeliefert. Kohle- und Atomkraftwerke werden stillgelegt, während der Ausbau der regenerativen Energien im Bürokratismus stecken bleibt. Der dennoch benötigte Strom muss also zunehmend aus Gas erzeugt werden. Da die Gasspeicher in Deutschland mit ihrem Füllungsgrad von 71% rund 1/3 unterhalb ihres für die Jahreszeit normalen Standes liegen, haben sich die Preise für Gas auf dem Spotmarkt um über 500% verteuert! Da das Gas so teuer ist, verteuert sich automatisch der damit erzeugte Strom, sodass wir derzeit auch über um 450% verteuerte Strompreise sehen.

    https://www.eex.com/de/marktdaten/strom

    https://www.powernext.com/futures-market-data

    https://agsi.gie.eu/#/

    Aufgrund der eskalierten Entwicklung der Großhandelspreise an den Energiemärkten ist es auch für uns unvermeidlich, für die kommende Verbrauchsperiode die gestiegenen Preise an Sie weiterzugeben.

    Mit dem 26.11.2021 ändert sich Ihr Arbeitspreis von 23,1 Cent pro Kilowattstunde auf 48,1 Cent pro Kilowattstunde.

    Aufgrund der Änderungen haben Sie bis zu deren Inkrafttreten das Recht zur Sonderkündigung.

    Im Frühjahr erwarten wir eine Entspannung der Situation, um dann mit erfreulicheren Nachrichten und Einsparungen wieder auf Sie zuzukommen.

    Wir sind für Sie da! Sie erreichen uns sowohl telefonisch unter 0221 985 999 85 als auch - zeitlich und örtlich uneingeschränkt - online unter service@immergruen-energie.de.

    Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr immergrün! Team