Beiträge von Max-payne

    Nein, es gibt natürlich andere Versicherungen, die bei gleichen Leistungen "sogar" tel. Support anbieten UND sogar billiger sind... klar, da kann natürlich auch der Friseur aus Indien "an der Hotline" sitzen. Aber sitzen heutzutage nicht sowieso nur noch "solche" an der Strippe ...?

    Mir geht es nicht um "Geiz-ist-geil", sondern darum, wie eine Branche, die in den letzten Jahrzehneten NUR AUF ABZOCKE getrimmt ist und im Schadensfall meistens ihre Wortverdreherei heranzieht, um NICHTS der vor Vertragsabschluß gönnerisch beworbenen Versprechen einhalten zu müssen, den Kunden abzockt.
    Alles juristisch korrekt nach dem Motto "Ohne Geschmacksverstärker. Wir verwenden ausschließlich Hefeextrakt!" ....

    Ich möchte für den Schadensfall versichert sein, und nicht nur Geldgeber sein, der die Versicherung 'aushält'. Ersatz-im-Schadensfall zu 99% im Kleingedruckten ausschließen, nur um der Billigste zu sein, ist keine Versicherung, sondern ein unseriöser Mafiaverein.

    Wer nichts zu verbergen hat, könnte einfach eine kurze Antwort geben.
    Wer 6 mal ein halbes Buch zum Thema "Wir möchten betrügen/geben keine Antwort"(in bestem Juristen-Blabla!, da sitzt also kein "Friseur aus Indien" am PC) schreibt, FÜHRT mit seiner Wortverdreherei etwas im Schilde.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen - es ist egal - wie bei Banken auch - ob es sich um reine "Online"-Betriebe oder "Betriebe mit menschlichen Ansprechpartnern" handelt - auch bei letzterem können genauso <X-Typen sitzen, die keinerlei Auskünfte erteilen.

    Die Versicherung habe ich übrigens mit Fristsetzung nochmal angeschrieben - diese hüllt sich erwartungsgemäß in Schweigen. So hat eben jeder seine Visitenkarte, so macht sich jede Versicherung auf eigene Art einen guten Namen.
    Anstatt teurer TV-Werbung ist Mundpropagande immer noch am effektivsten.... meiner Empfehlung im Geschäftskunden und Bekanntenkreis können DIE sich nun ganz sicher sein!

    Von daher werde ich mir selbst eine andere suchen.
    Und die BAFIN und Verbraucherzentrale zu gegebener Zeit in der Sache mal drauf hinweisen - diese Abzockerbranche spricht sich ja untereinander ab...


    Hallo Pumphut,
    Danke Ihre Einschätzung. Beratungsausschluss finde ich nicht, insofern müssten die eigentlich...
    Ganz genau geht es um einen Vertragwechsel. Das Einzige, was ich habe, sind die alten Vertragsbed. des laufenden Vertrags und diesen Vertragsvergleich/Grafik "alt-neu".

    Dies ist das Einzige und die einzige Form, in der der Versicherungsnehmer beides vergleichen kann. Ausführliche Vertragsbed. zum neuen Vertrag gibt es erst, wenn man in den neuen Vertrag gewechselt ist. Dieser ist billiger, bis auf die Umformulierung zum Thema "Marder/Tierbiss" soll sich lt. Vergleich angeblich nichts weiter ändern...

    Da sich die Versicherung auf Biegen und Brechen um eine kurze Antwort zur Umformulierung drückt - mittlerweile schickt sie lieber zum 6. Male eine lange Mail, in der sie ihr "Geschäftsmodel", d.h. "keine Erläuterung zu Vertragsdingungen" lang und breit erklärt - fragt man sich als Versicherungsnehmer, was der Nachteil/Haken für einen ist.

    LOGIK einer KFZ-Versicherung ?
    - Erläuterung zu einem neuen angebotenen Produkt: 5min Aufwand, 1 x Email senden => bedeutet Aufwand/verursacht Kosten.
    - Keine Erläuterung: - 30min Aufwand, 6 x Email senden => bedeutet kein Aufwand/verursacht keine Kosten.

    Wahrscheinlich werde ich in den nächsten Tagen eine Kündigung kriegen - unbequeme Kunden loswerden ist ja das EInfachste für diese üble Branche ... :saint:

    Hallo,
    im Zuge einer Vertragsumstellung für eine KFZ-Haftpflichtversicherung erstellt die Versicherung eine Übersicht/Gegenüberstellung ihrer Verträge.
    Dabei habe ich die Versicherung gebeten, mir den Unterschied der geänderten Formulierung einmal zu erläutern.

    Statt (siehe Anhang)
    "Marder-/Tierbiss inkl. Folgeschäden bis zu einer Höhe von 5.000 EUR"

    heisst es im neuen Vertrag
    "Marder-/Tierbiss für unmittelbare Schäden zzgl. Folgeschäden bis zu einer Höhe von 5.000 EUR".

    Die Versicherung beantwortet die Frage - auch auf mehrfache Nachfrage - NICHT, sendet immer denselber Textbaustein:

    "Die NAME setzt auf automatisierte, standardisierte Prozesse und auf Self-Service. D. h. Sie berechnen selbst, schließen selbst ab und verwalten Ihre Verträge selbst. Eine persönliche Beratung bietet die NAME nicht. Die dadurch eingesparten Kosten geben wir in Form von günstigen Kfz-Beiträgen an Sie weiter.Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihre Anfrage nicht individuell beantworten können."


    Ich bin mir ja vollkommen sicher, dass diese Versicherung ihre Wortverdrehereien im Kleingedruckten "selbstverständlich ausschließlich nur im Kundeninteresse <X " tätigen....

    Könnte mir vlt. hier jemand weiterhelfen, was die Änderung der o.g. Formulierung letztendlich wieder für eine Sauerei darstellt, wenn dann der Schadensfall eintreten würde?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Max