Beiträge von nycjfk

    Wie ist das eigentlich wenn dass wirklich greifen sollte? Rückabwicklung heisst doch, ich bekomme mein gesamtes eingezahltes Geld zurück und die Bank die Summe, die finanziert wurde oder? Oder muss man Zinsen für die Vergangenheit zahlen und wenn ja, welche Höhe wurde dann angesetzt? Die, die vereinbart waren?
    Danke

    Hallo,


    Ich habe auch eine Frage zum Widerruf. Wir haben 2011 einenImmobilienvertrag mit der Spk Essen abgeschlossen. An der Seite steht das es die Vertragsversion von 2010 ist. Der Wortlaut stimmt wohl mit dem damaligen Gesetzestext überein allerdings ist die Widerrufsinformation nicht extra hervorgehoben also kein Kasten oder ähnliches. Sie steht einfach als Punkt 14 fast am Ende des Vertrags. Ist dies evtl schon ein Grund, das Ganze anzufechten?
    Desweiteren haben wir noch einen Darlehensvertrag Förderkredit für ein KFW Kredit. Dort steht so gut wie gar nichts eines Widerrufs. Es steht nur unter 5 Kündigung/Widerruf: EEntsprechend den Bestimmungen des Förderinstituts kann das Darlehen gekündigt werden oder das Darlehens Angebot widerrufen werden. Eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Wie sieht es damit aus?


    Vielen Dank für eine erste Einschätzung