Beiträge von Fot

    In 20 Jahren Ehe habe ich beides ausprobiert.


    Inzwischen haben wir jeder unser eigenes Depot und eigenes Girokonto zum Vermögensaufbau und für den Gehaltseingang.

    Vorteile:

    (1) jeder kann seinen eigenen Anlagestil umsetzen

    (2) keine ungewollten, ggf steuerpflichtigen Schenkungen bei zB Erbschaften


    Nachteil:

    Mindestens einmal pro Jahr Zusammenschau der Depots, um zu überprüfen, ob wir auf dem gemeinsam gesetzten Weg Richtung Altersabsicherung sind.


    Da überprüfe ich zB die sich ergebende Risikostruktur, Geographien und Währungen). Wir reden auch regelmäßig darüber, um ein gemeinsames Verständnis zu behalten. Da gibt es auch mal Konflikte, da wir durchaus unterschiedliche Anlagestile haben.


    Die täglichen Ausgabe laufen über ein gemeinsames Girokonto, auf das beide überweisen.


    Das "alte" Gemeinschaftsdepot gibt es auch noch, aber wir zahlen dort nicht mehr ein.