Beiträge von Nessy

    Hi,


    wir im Titel geht es darum welchen ETF ihr empfehlen würdet? Es geht um einen ETF der mittels Sparplan 32 - 35 Jahre bespart werden soll als Ein-ETF-Lösung.


    Ich habe folgende ETFs ins Auge gefasst.

    - Vanguard ESG Global All Cap UCITS ETF (USD) Accumulating - A2QL8U

    - Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (USD) Accumulating - A2PKXG


    Eigentlich hatte ich den Global All Cap erst vor 2 Monaten angefangen zu besparen da mir dieser sehr gut verteilt zu sein scheint, auch wenn er noch recht frisch ist. Das sehe ich persönlich aber nicht als Nachteil.
    ESG ist mir dabei nicht soo wichtig. Das war eher noch mit dabei.


    Jetzt hat mir ein Kumpel allerdings den FTSE All-World empfohlen. Ich habe diese mal kurz verglichen und festgestellt das der All-World minimal besser performt, und 0,02 weniger kostet.


    Daher würde ich mich über etwas Feedback von den alten Hasen:innen freuen :-)
    Da erst zwei Sparraten in dem ESG stecken, wäre es noch kein Problem das anzupassen.


    Gruß & Dank

    Nessy

    Hi Leute,


    ich suche aktuell eine Reiseversicherung für meine Partnerin und mich. Aktuell ist im Sommer Portugal, im Winter Wien und nächstes Jahr im Februar Island geplant. Sofern es Covidseitig möglich ist....


    Daher suche ich aktuell eine Komplettversicherung inkl. Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisekranken und Gepäckversicherung. Vielleicht gibt es ja sogar was wo der Mietwagen auch noch drin wäre.

    Erst hab ich mit LTA geliebäugelt, dann aber ne Menge negativer Berichte gefunden und bin daher davon abgekommen. Nun schiele ich in Richtung Allianz Travel. Diese erscheinen mir Leistungstechnisch sehr stark, und rufen jährlich 240€ (ohne SB) auf bei einer versicherten Summe von 6.000€.


    Was meint Ihr? Habt ihr da vielleicht Tipps und Erfahrungswerte? :-)


    Gruß & Dank
    Nessy

    Hi,


    vielleicht wäre der Vanguard ESG Global All Cap was für dich. Ich habe vor kurzem angefangen diesen als meinen ersten und einzigen ETF zu besparen. In meinem Fall ging es primär um einen einzelnen ETF mit breiter Diversifikation als Rund-um-Sorglos Lösung ohne Rebalancing und co den ich die nächsten 30 Jahre vergessen kann. Das ESG ist quasi nur Bonus in meinem Fall :-)


    --> Endlich mit ETFs anfangen - Vanguard ESG Global All Cap - Geldanlage - Finanztip Forum

    Moin,


    vielen Dank für die Rückmeldungen.

    Ich habe jetzt bei scalable einen Sparplan für den Vanguard ESG Global All Cap (IE00BNG8L278) in thesaurierender Form begonnen. Hoffe mal damit mache ich nix falsch :-)

    Ich überlege nun nur noch ob ich damit doch zur DKB wechsle damit ich alles unter einem Dach habe. Hätte für mich den Vorteil ich hab alles in einer Übersicht, und zudem muss ich mir über den Sparerpauschbetrag keinen Kopf mehr machen da ich den ja dann einfach bei der DKB mit vollen 801 beauftragen kann und fertig is. Auch wenn ich dann 1,50€ je Sparrate zahlen müsste :-/


    Mein Gedanke wäre jetzt den Sparplan einfach bis zur Rente laufen zu lassen (33 Jahre) und mir dann zu überlegen wie es damit weitergeht. Das einzige was ich ab und an vielleicht noch machen könnte wäre das erhöhen der Sparrate.


    Gruß & Dank
    Nessy


    27800BNG8L278

    Moin,


    ich bin nun bereits seit Wochen dabei Youtubevideos zu verschlingen, Foren zu lesen und so weiter. Und zwar möchte ich endlich mal damit beginnen weiter fürs Alter vorzusorgen. Aktuell habe ich nur die gesetzliche Rente, und eine bAV am Laufen und muss da dringend ran.
    Allerdings bin ich auch kein Mensch dafür der sich permanent damit beschäftigen möchte und auch nicht wirklich am Ball ist was das angeht. Am liebstem möchte ich da einen Sparplan erstellen, und den dann die nächsten 30 Jahre vergessen und am Ende eine nette Altersvorsorge haben. So die Theorie ^^


    Was ich in den ganzen Videos und Threads gelernt habe ist das ETF hier das Maß der Dinge ist. Oft habe ich auch gehört das keep it simple, und Langzeitanlage wichtig sind. Bei mir wäre der Anlagehorizont aktuell 31 Jahre mittels Sparplan. Auch habe ich immer wieder die 70/30 Regelung gehört (MCSI World / MCSI Emerging Markets. Aber oft auch das ein ETF reicht.


    Ich tendiere aktuell nun stark zwischen zwei Lösungen. Einmal einen Sparplan auf einen ETF, oder einen Sparplan auf einen Roboadvisor der ggf. auch automatisch auf "sichere" Anlagen umschichtet umso mehr es aufs Alter zugeht.


    Was den einen ETF angeht habe ich nun zich Videos und Analysen gesehen, und bin jetzt relativ frisch über den Vanguard ESG Global All Cap UCITS ETF (USD) Accumulating - ISIN IE00BNG8L278 - WKN A2QL8U gestolpert was sich für mich eigentlich ganz gut anhöhrt. Ist nur ein ETF, also kein Rebalancing notwendig und die Rendite sieht auch ganz annehmbar aus.
    Allerings habe ich irgendwo den Gedanken ob ESG am Ende wirklich auch genauso gewinnbringend sein kann wie eben kein ESG/SRI. Die großen Player sind da ja warscheinlich nicht so gebunden mit und da dann nicht drin. Aber auf der anderen Seite glaube ich auch dass das ein Laienhafter und schlicht falscher trügerischer Gedankengang ist.


    Spannenderweise hab ich zu dem ETF hier aber noch nicht viel gefunden, vermutlich da er recht frisch ist. Daher dachte ich mir mach ich mal einen eigenen Thread auf.
    Was haltet Ihr von den ETF? Würdet ihr mir zustimmen dass das passt? Oder vielleicht doch einen anderen ETF(s), oder doch der Robo?


    Gruß & Dank!
    Nessy