Beiträge von ThomasChristian

    Liebes Forum,


    ich würde gerne eine größere Summe für die Altersvorsorge in einen ACWI-ETF über die DKB investieren. Der ETF-Rechner bei Finanztip schlägt mir folgenden ETF vor: LU1829220216 (https://www.justetf.com/de/etf…sin=LU1829220216#overview). Ich habe gemerkt, dass der ETF eine TER von 0,45% hat. Nach einer kurzen Recherche habe ich diesen hier gefunden: IE00B6R52259 (https://www.justetf.com/de/etf…jPgaAkfqEALw_wcB#overview) der eine Gesamtkostenquote von 0,2% hat. Im direkten Vergleich fallen mir sonst keine Unterschiede zwischen den beiden Fonds auf.


    Frage 1: Aus welchem Grund hat Finanztip ersteren ETF empfehlen? Seht ihr ein Risiko, den zweiten als Standbein der Altersvorsorge zu wählen?


    Frage 2: Würdet ihr aktuell einen größeren Betrag als Einmalinvest tätigen oder würdet ihr aktuell eher in beispielsweise 4 Tranchen im Abstand von 2-3 Wochen investieren (ich bin aktuell 28 Jahre alt und habe somit noch einen langen Anlagehorizont)?


    Besten Dank für die Hilfe! Und einen wunderschönen, sonnigen Tag euch! :-)

    Vielen Dank Euch für die hilfreichen Anregungen!


    Eventuell überdenke ich mein Portfolio tatsächlich nochmal hin zu eher "herkömmlichen" ETFs. Was haltet ihr denn von der klassischen 70/30 Aufteilung (70% MSCI World / 30% Emerging Markets) als Langfriststrategie für die Altersvorsorge?


    Die Geschichte mit der Einmalanlage oder zeitlichen Streckung der Investition beschäftigt mich immer noch. Könnte man auch beide Wege kombinieren? Also die Hälfte einmal investieren und den Rest dann über Raten? Oder ergibt das keinen Sinn?


    Besten Dank nochmal für die bisherige Hilfe! :-)

    Hallo liebes Finanztip-Forum,


    durch die Auflösung einer von meinen Eltern angelegten privaten Rentenversicherung bei der Allianz steht mir momentan ein größerer Betrag zum investieren offen. Gerne würde ich diesen Betrag in die folgenden vier Töpfe mit der entsprechenden Gewichtung investieren:


    - MSCI World SRI (70%) (WKN: A2DVB9)

    - Amundi ETF Leveraged USA Daily (10%) (WKN: A0X8ZS)

    - FTSE India (10%) (WKN: A2PB5W)

    - Global Clean Energy (10%) (WKN: A0MW0M)


    Zunächst wollte ich erfahren, was ihr von dieser Verteilung haltet?

    Meine Hauptfrage zielt allerdings darauf ab, ob momentan der "richtige" Zeitpunkt zum investieren ist, oder ob man eher noch ein wenig die weitere Entwicklung dieses schrecklichen Krieges abwarten sollte? Oder wäre es auch eine Idee, die Einzahlung auf vier (oder mehr) Zeitpunkte zu verteilen? Oder ist langfristig gesehen der Einstiegszeitpunkt der Einmalinvestition sowieso mehr oder weniger egal? Wie würdet ihr euch dem Thema annehmen?


    Zum Hintergrund:

    Das Geld soll für die Altersvorsorge dienen. Ich bin aktuell fertig mit meinem Masterstudium und fange demnächst an zu arbeiten - der Anlagehorizont ist also dementsprechend groß.


    Über Hinweise und Tips wäre ich euch sehr dankbar :-)

    Hallo liebe Finanztip-Community,


    aus aktuellem Anlass hätte ich eine Frage an euch:

    Meine Eltern haben mir aus Steuergründen eine vorzeitige Schenkung vermacht. Da meine Eltern seit Ewigkeiten bei der LBBW gut beraten werden, habe wir uns gemeinsam vor einem Jahr dafür entschieden, dieses Geld in einen Allianz SchatzBrief Perspektive AL-9478456111 anzulegen. Seitdem ich nun aber aufgrund eurer super informativen Beitrage zusätzlich den Core MSCI World USD (Acc) und den Dow Jones Global Sustainability USD (Acc) bespare, stelle ich mir die Frage, ob ich dort nicht höhere Rendite erzielen könnte - sprich, ob es doch sinnvoller wäre das Geld (teilweise) aus dem Schatzbrief zu entnehmen und in Eigeninitiative beispielsweise in den MSCI World anzulegen.


    Besten Dank schonmal vorab für eure Hilfe!


    P.S. meine demographischen Daten, da die ja an dieser Stelle wichtig sind:

    Alter: 28 Jahre

    Beruf: Student (Masterstudium Urbane Infrastrukturplanung)

    Berufsstart: 2021, vermutlich im Verkehrssektor



    Viele Grüße

    Thomas