Beiträge von misbis

    Hallo und ein frohes neues Jahr,


    vielen Dank für Ihre umfassenden Antworten. Das beruhigt mich etwas.

    Ich war insgesamt von dem ganzen Thema Krankenversicherung etwas erschlagen, weshalb vermutlich nicht alle Punkte in ihrer Ausführlichkeit besprochen worden.


    Sind die Leistungen denn dadurch eingeschränkt, dass der Wechsel zeitlich so unmittelbar mit der Schwangerschaft zusammenfällt?

    Der Tarif ist jetzt bei der Barmenia.


    Viele Grüße

    Guten Tag,

    bei uns ist ein Kind unterwegs, worüber wir uns sehr freuen.

    Folgende Situation liegt jedoch vor:

    Mein Partner ist für mind. noch 12 Jahre in der Heilfürsorge versichert, ich habe mich nach meinem ersten Jahr Arbeit nun (mit Hilfe eines Versicherungsberaters....) zum Jahreswechsel in die PKV in einen Arzttarif versichern lassen.


    Ich fürchte nun, dass das keine gute Entscheidung war, und wollte daher um Ihre Meinung bitten.

    Mir scheint, dass ich eine hohe finanzielle Mehrbelastung durch den Wechsel haben werde (Beitrag während Elternzeit, Beitrag für das Kind) und zwangsweise ziemlich sicher nach der Elternzeit wieder in die GKV wechseln muss, da ich die JAEG dann nicht mehr erreichen werde. Allerdings dürfte diese Problematik ja viele Mütter betreffen. Gibt es trotzdem Vorteile oder war das einfach eine schlechte Entscheidung/Beratung?


    Viele Grüße