Beiträge von TimothyBB

    Hallo Leute,


    wie so viele andere Menschen überlege ich auch meine Riester entgegen aller Empfehlungen zu kündigen. Auch ich bin leider ein Opfer der großen fairr-Lüge. Eingezahlt sind 21.500 Euro, der aktuelle Stand liegt bei ca. 15.000 Euro...tendenz fallend! X(Mit ein bisschen Rechnerei fällt einem schnell auf dass man selbst mit konservativ gerechneten eigenen Anlageformen vermutlich mehr erwirtschaften wird.


    So oder so - gibt es eine Möglichkeit sich verbindlich berechnen zu lassen wieviel Steuervorteil und Zulagen noch abgezogen werden? Die Vorstellung jetzt meine Steuerbescheide der letzten 10 Jahre zu prüfen stelle ich mir etwa schwierig und fehleranfällig vor. Wie würde ich da überhaupt vorgehen? Ich müsste ja im Prinzip jede Steuererklärung nochmal ohne die Sonderausgaben "simulieren", oder? Oder geht das auch einfacher nachzuvollziehen?


    Zusatzfrage: Gibt es neue Erkenntnisse aus der Politik bzgl. einer Reform der Riester? Ich kann da aktuell - trotz neuer Regierung - sehr wenig (nichts!) finden.


    Beste Grüße


    T.