Beiträge von Max2

    Vielen Dank liebe Foren Teilnehmer,


    ich lese mir alle eure Antworten durch und leite sie an meinen RA weiter, kann jedoch nicht immer gleich Antworten.

    Auf jeden Fall danke ich euch vielmals :thumbsup:


    zu

    • Nach welcher Vorschrift (§§) wurden Ihrer Schwester Leistungen bewilligt?
    • Wurden die nun zu erstattenden Leistungen bereits zu Lebzeiten von Ihrer Schwester bzw. ihrem Betreuer zurückgefordert?
    • Nach welcher Vorschrift und mit welcher Begründung?
    • Nach welcher Vorschrift und mit welcher Begründung tritt das Sozialamt jetzt an Sie heran?


    - nach welchen Vorschriften die Leistungen bewilligt wurden kann ich im Moment nicht sagen.

    - und nein, die Leistungen wurden eben nicht zu Lebzeiten zurück gefordert. (Vielleicht haben wir da einen Knackpunkt)

    - ?

    - 102 SGB XII 10

    Hallo Pumphut,


    vielen, vielen Dank für den Tip.


    Das hatte ich mir, so ähnlich, gedacht.

    Das wird mein RA dann wohl noch thematisiseren.


    Hab ich mir auf jeden Fall notiert :thumbup:

    Entschuldigt wenn ich etwas wirr schreibe.

    Bin im Moment völlig von der Rolle.


    Meine behinderte Schwester ist vor einem Jahr verstorben. Und konnte mir (als einzigen und letzten Erben) eine nette Summe vererben.

    Mir wäre lieber gewesen, meine Schwester würde leben.

    Sch*** auf die Erbschaft!

    Naja, das Leben lässt sich nicht aufhalten.

    Ich habe die Erbschaft angenommen. Und meinen Steuerberater gedrängt zügig die Erbschaftssteuer zu begleichen. Ich habe nicht gerne Schulden. Hab die Steuer dann auch schnell bezahlt.


    Dann kam der Schock.


    Das Sozialamt rief an, ob ich das Erbe angenommen habe. Ich Idiot (gut hätte das unausweichliche nur hinaus gezögert) sagt natürlich JA.


    Nachdem ich die Erbschaftssteuer bezahlt hatte, vor einem Jahr, teilte mir das Sozialamt bereits mit, dass Sie Kosten für meine Schwester übernommen haben, die das gesamte Erbe belasten.

    Nach anwaltlichen Rat haben wir erst einmal um die Belege gebeten.

    Nun, ein Jahr später teilen Sie meinem Anwalt mit das die, vom Sozialamt übernommenen Kosten, 110% des Erbes ausmachen, und ich als Erbe alles übernehemen darf!


    Bin fix und alle.

    Ja, das meiste Geld habe ich vorsorlich zurück behalten. Deswegen auch mein Problem vor kurzem mit der Sberbank.

    Leider hatte ich damals sofort die Erbschaftssteuer überwiesen =O

    Und einen kleinen teil ausgegeben.


    Wenn es dazu kommen sollte (da ist hoffentlich mein Anwalt vor) dass ich tatsächlich 110% der angeblichen Kosten abzahlen soll muß ich mich dennoch, bis in meine Rente hinein verschulden.


    Nun, ich frage nicht nach rechtlichen Rat. Dafür habe ich ja Gott sei dank, einen Anwalt (der nicht von der RV übernommen wird da der Beginn der Ursache vor dem Abschluß der RV [verstehe ich immer noch nicht ;( ] liegt!

    Kann ich nun auch nicht mehr ändern.


    Nein. Vielleicht hab ihr ja andere Tips. Was ich machen kann um von den 110% weg zu kommen.

    ;(


    PS: Wie mein Rechtsanwalt sagte hat der Betreuer meiner Schwester nichts falsch gemacht. Er hat die Gelder beim Sozialamt beantragt aber darauf hingewiesen das meine Schwester selbst Geld hätte. Das Sozialamt hat dennoch alle Gelder bewilligt.

    Schön wär halt gewesen, er hätte mich vorgewarnt das meine Schwester Gelder vom Sozialamt bekommen hat.


    Wie gesagt, wenn ihr Tips habt wie man von dieser 110% Rückforderung weg kommt, ich bin ganz Ohr.

    Lege dir das Onlinebanking zu.

    https://amazon.lbb.de/security/login


    Da sieht man tagesaktuelle Gutschriften und Belastungen. Klappt bei uns prima.

    Ich nutze beide Zugangsarten.


    Und in beiden (!) Kontozugängen könnte man eine Gutbuchung (+) sehen, die mir ja von der Bank bestätigt wird.

    Leider ist diese Gutschrift weder im mobile Banking NOCH im Onlinebanking vorhanden. Genau dass ist ja das Problem.


    Die Bank sagt, das Geld ist da, dass speigelt sich aber nicht auf meinem Konto wieder!

    Hallo,


    wusste nicht wo ich dieses Thema unterbringen sollte. darum schiebe ich es hier in die Gesprächsecke.


    Ich habe mit meiner Amazon Visakarte eine Bestellung getätigt (Anfang März). Das Geschäft hat nicht geliefert. Daraufhin habe ich bei der LBB eine Rückbuchung beantragt, der, soweit so gut, auch stattgegeben wurde.

    Das Geld "soll" seit Anfang April auf meinem Konto sein ?!

    Leider wird es auf meinen bisherigen Auszügen oder auch der Umsatzliste "nicht" ausgewiesen. Heißt für mich, es ist NICHT da !


    Es geht um einen mittleren 3stelligen Betrag.

    Und ihr könnt euch vorstellen, das ich nun langsam anfange die Mitarbeiter zu nerven.

    Erst per Kontaktformular.

    Die Antwort war logischerweise (weil wir aufgrund unterschiedlicher Fakten nicht verstanden was der andere will) immer die selbe!

    Sie; das Geld ist da! Sie müssen nach dem Plus vor der Buchung achten. Denken die ich bin blöd ? (na wohl ja)

    Ich; wo ist das Geld?


    Dann hatte ich letzte Woche im Callcenter angerufen. Leider werden die Namen immer genuschelt, so das man Sie nicht mitschreiben kann.

    Dachte ja auch noch an einen "vernünftige" Kommunikation :/


    Die erste Mitarbeiterin erklärte mir, dass Sie das Geld auf dem Konto sieht, ich erklärte ihr dass ich es nicht sehe.

    Nachdem wir beide das Problem erkannt hatten, erklärte Sie mir dass Sie mit ihrem Chef sprechen muß und in 10 min zurückruft!

    Das war vor einer Woche!


    Nachdem ich aber nun auch verstanden hatte das es offensichtlich ein technisches Problem ist war ich so naive zu denken eine weitere Mail über das Kontaktformular, mit einer Erklärung, würde das regeln!


    Ein "NEUER" Mitarbeiter meldete sich und teilte mir mit, sie können ein Guthaben erst überweisen lassen wenn ich im Plus sei !!!

    OK, er hat offensichtlich die Mail überhaupt nicht gelesen bzw. verstanden!


    Also, heute (03.05.2022) noch einmal angerufen. Die nun dritte Bearbeiterin an der Strippe gehabt.

    Namen notiert und Problem erklärt. Sie gab vor es zu verstehen, ich müsste nur auf den nächsten Kontoauszug warten ?!

    Frage meinerseits ob wir das nicht gleich klären könnten, "...nein das geht jetzt nicht TüüT TüüT TüüT".


    Noch einmal angerufen, nächsten Mitarbeiter dran gehabt. Name nuschel nuschel nuschel. Können Sie den Buchstabieren, ah ok danke.

    Problem erklärt, er tat so als ob er es verstanden hat. Es handelt sich wohl um ein technisches Problem das er an die Technik weitergeben muss!

    ICH: Kann ich nicht direkt bei der Technik anrufen?

    Er: Nein er kann mich nicht verbinden!


    Sie werden mich dann zurück rufen ! :D:D:D Das kennen wir ja schon.


    Nun werde ich dann wohl einen Beschwerde einreichen. Wobei ich die Beschwerdestelle der LBB noch suche :cursing: und ein Kopie geht an die BaFin.


    LBB eine unfähige Bank !


    Amazon: Beendet unbedingt die Zusammenarbeit !

    BaFin: schließt diese Bank

    Hallo,


    ich musste mein altes Samsung Galaxy 8 gegen ein anderes altes Galaxy 8 tauschen.


    Dies war um die Mittagszeit in Berlin. Fast zur gleichen Zeit bekam ich dann Meldungen auf email und in verschiedenen Apps angezeigt, wonach sich ein anderes Samsung (SM-N950F) in Nürnberg bei verschiedenen, meiner Apps "angemeldet" hätte.


    Dies ist "fast" unmöglich.

    a - die Entfernung. Ca. 500km Distanz und die Zeit zwischen installieren und Fremdeingabe war doch etwas kurz

    b - Ich nutze für jede App ein anderes (kryptisches) Passwort

    Aber, möglich ist ja alles.


    Ich denke, es handelt sich um ein Samsung Problem. Wenn man über die Google suche geht taucht, in diesem Zusammenhang oft der Name SAMSUNG auf. (Haben die dort in Bayern irgendeinen Daten Knotenpunkt?)


    Soweit so schlecht.


    Die wichtigsten Passwörter habe ich schon geändert.

    Der Rest folgt dann heute Nachmittag.


    Dies alles wollte ich euch nur zur Warnung mitteilen.


    Bleibt Safe !

    und schöne Tage :thumbsup:

    Hallo werte Forengemeinde,


    Hat jemand einen Tip für mich?


    Wir möchten dieses Jahr in das EU Ausland fliegen. Dort haben wir bereits einen Mietwagen gebucht. Allerdings möchte ich die hohe Vollkasko Mietwagenversicherung durch eine "Zusatzversicherung" hier in Deutschland ersetzen, bzw. die dortige "normale" Versicherung etwas aufpeppen!


    Früher (und auch heute) gab es die sogenannte Mallorca Police für Mietwagen innerhaldb der EU.

    Nun suche ich soetwas halt für das EU Ausland. Und irgendwie scheine ich bei Tante Gogel die falsche frage zu stellen. Ich konnte noch kein Ergebnis erzielen!


    Vielen Dank für eure Zeit

    und eure Vorschläge.


    Max

    Zitat

    JDS

    Da gibbet noch etwas... http://www.das-dass.de

    Vielen Dank JDS


    über solche Tipps freue ich mich immer besonders!

    Sie tragen nichts zum Thema bei

    UND

    helfen einem Legastheniker so gar nicht !


    Aber wenn du meinst, meinen Leidensweg mit einem lockeren Link beenden zu können; Tue dir keinen Zwang an! Hau noch einen raus! :thumbup:

    Ich danke dir vorsorglich schon vorab ! :*

    Brief der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken - 10. März

    Antwort sofort

    Eingang bei der genannten Einrichtung 11. März

    12. und 13. März sonniges Wochenende

    14. März nix passiert

    15. März keine Kontobewegung - ich bleibe zuversichtlich ;)

    Ich gehe hier nicht auf die vielen Tausend von Bot´s geschriebenen Bewertungen auf google ein, sondern berichte lediglich über "meine" Rezensionen und über meine jüngsten Erfahrungen mit diesem Dienst!


    Nachdem ich ein "Imbiss" mit Restaurant (oder umgekehrt) in Westerland schlecht bewertet hab werden meine negativen Rezensionen nicht mehr auf g-Maps angezeigt ?!


    Der Restaurantbetreiber wollte die Negative Rezension nicht akzeptieren und hat "nach zwei Jahren" einen Anwalt beauftragt die Rezension löschen zu lassen. Sofern ich nicht beweisen kann, jemals dort gewesen zu sein.

    Dies ist wohl, soweit ich mich nun informiert habe, sogar gängige Rechtssprechung in Deutschland.

    Google hat meine Rezension dann, nach kurzer Information an mich, auch gelöscht.


    Wie soll ich nach ZWEI Jahren beweisen das ich an einem fuc*** Imbiss war.

    Ich hätte beweisen können das ich auf der Insel war, das wars dann auch!


    Die Rechtssprechung in Deutschland ist manchmal merkwürdig!


    Auf jeden Fall hatte ich keine Lust meine Privatdaten offen zu legen, um dann von deren Anwalt persönlich angeschrieben zu werden. Für was ?

    Nur damit sich andere "eventuell", bevor sie diesen Imbiss ansteuern, ein Bild von dem dortigen essen und dessen Qualität machen können?


    Ich denke (!), ich gebe meine Bewertungen immer fair ab. Ich schreibe, wie ich es empfunden habe und schmücke nichts aus.

    So habe ich im laufe der Zeit über 400 (in der Regel positive) Bewertungen/Rezensionen abgegeben!


    So, soweit so gut.

    Die Rezenzion, für den Imbiss auf Sylt, obwohl ich Sie mehrfach abgeschwächt habe, ist nicht mehr auf maps zu finden.

    Ist mir dann auch "Wurst" ^^


    Nun kommts!

    Bei einem Kurzurlaub in Spanien war ich von der Hotelanlage maßlos entäuscht .

    Diverse Dinge waren nicht Preisleistungs konform.

    Leider ist auch da meine Bewertung entsprechend schlecht ausgefallen. Obwohl Sie in der Masse der positiven Bewertungen nicht weiter ins Gewicht fallen dürfte.


    Ich habe sie sehr ausführlich geschrieben um nicht in den Verdacht zu geraten ich sei nicht dort gewesen. Fotos habe ich beigefügt.


    Und nun?

    Auch diese Bewertung ist nicht auf Maps zu finden!

    Was soll ich sagen. Ich hab es auf meinem Arbeitsrechner überprüft!

    Alle meine negativen Bewertungen sind verschwunden, alle positive sind für jederman lesbar !


    Ich selbst, kann meine Bewertungen, auf meinem Smartphone, sehen und lesen!


    Lange Rede kurzer Sinn;

    Ich bin erstaunt wie dreist Google die Bewertungen manipuliert.

    So machen Rezensionen/Bewertungen ja überhaupt keinen Sinn, wenn Sie nicht für alle lesbar sind.

    Und ich bräuchte mit die Arbeit nicht machen.


    Frage, habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht ?

    Wozu soll man Bewerten/Rezensieren wenn ehrliche und echte Rezensionen nicht veröffentlicht werden ?

    Hallo Max2,

    ...

    Das Problem ist bekannt und wird sicherlich geklärt. Ruhe bewahren.... :)

    Gruß Tom

    Hallo Tom,

    und alle anderen :love:


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Ruhe bewahren sagt sich so leicht.

    Wenn man aber als Kleinsparer , für den Notfall etwas beiseite gelegt hat und das Geld "irgendwo" ist, nur nicht in deiner eigenen Tasche =O


    Aber langsam werde ich ruhiger!


    Ich habe heute Post von der Deutschen Einlagensicherung (in Oldenburg) bekommen. Sie wollen mir das Geld in den nächsten Tagen überweisen und nur die Kontodaten verifizieren.


    Happy bin ich dann wenn es auf meinem Konto angekommen ist!


    Aber auch dann ist es ja nicht schön.

    Wo soll man denn, als kleiner, seinen Notgroschen in Sicherheit bringen ;(


    Aber noch einmal.

    Mein Geld soll in den nächsten Tagen kommen :thumbup:


    Danke euch allen hier :!:

    Max

    Sorry wenn ich frage.

    Aber gibt es ja vermutlich andere betroffene die ähnliche Probleme haben.


    Darum:


    Als ich das mit der Sberbank in der Tagesschau hörte habe ich mich sofort an den Rechner begeben und das Geld überwiesen. Wir schreiben Donnerstag den 24. Feb.


    Es wurde sogleich angewiesen. Auch am Freitag den 25. Feb. war das Konto leer.

    Nun, weder am Freitag, noch am Montag od. Dienstag füllte sich mein Girokonto.


    Auf den, bereits oben genannten Seiten, steht, dass die dafür zuständigen Institutionen bemüht sind die Abwicklung unverzüglich (innerhalb von 7-10 Tagen), zu leisten.

    Und ich verstehe, das die den Kopf voll haben!

    Aber, mein Konto bei der Sberbank, an das ich im übrigen nicht mehr ran komme (Seite gesperrt) war leer, und mein Girokonto ist "nicht" voll!

    Da mach ich mir Gedanken!


    Heute, den 08. März, hat sich weder in meinem Briefkasten noch in meinen eMails, noch auf dem Girokonto, irgendetwas getan!


    Man mach sich halt einfach sorgen!


    Hat schon jemand (in D) positives Feedback erhalten ?


    Vielen Dank

    Max