Beiträge von Andy L.

    Hallo liebes Forum,
    auch ich bin neu hier und habe ebenfalls eine Frage hinsichtlich Elternunterhalts und Ehepartner, da sich mir dies aus gegenwärtiger Unkenntnis nicht so recht erklärt:


    "Unterhaltspflichtig sind laut Artikel nur die Kinder des Berechtigten. Schwiegerkinder sind nicht betroffen !"


    Allerdings fällt ja der Ehepartner (als eben Schwiegerkind) mit 1.440 Euro in die Berechnungsgrundlage zum Selbstbehalt des Unterhaltspflichtigen mit ein.
    Das verwirrt mich nun allerdings ein wenig.


    Ich schließe nun daraus, das Ehepartner(!) gänzlich und generell aufzukommen haben und somit auch Schwiegerkinder- soweit ein Schwiegerkind (noch) mit dem Unterhaltspflichtigen verheiratet ist- daher eben doch nicht gänzlich unbetroffen sind.


    Mir ist insoweit klar (so glaube ich zu wissen), das Schwiegerkinder natürlich nicht unterhaltspflichtig sind, wenn sie mit dem Unterhaltspflichtigen nicht mehr verheiratet sind.


    Sehe ich das nun insoweit richtig, dass das Schwiegerkind (als Ehepartner) sehr wohl und letztlich doch für den Unterhalt des Berechtigten mit aufzukommen hat ?
    Dann finde ich allerdings die Formulierung, das Schwiegerkinder nicht unterhaltspflichtig sind, als falsch und sehr verwirrend.
    Müsste es dann nicht eigentlich eher richtig formuliert heißen (und bedeuten), das lediglich "Ex-Schwiegerkinder" nicht unterhaltspflichtig sind ?


    Ich danke euch für eure Bemühungen mir helfen zu wollen und bitte um Nachsicht, da dies ganze Thema für mich Neuland ist und die ganze Welt quasi Gestern noch eine heile war.


    Grüße
    Andy