Beiträge von Wernhold

    Was heißt "Ich habe aber noch etwas Geld in meinem Depot frei verfügbar" ?
    Du musst mindestens das Kapital für 1 Anteil frei zur Verfügung haben, denn bei einmal Order kann man keine Bruchstücke kaufen sondern nur ganze Anteile

    Bedeutet das du entweder (um beim Screen zu bleiben und nicht beim aktuellen kurs) das du entweder 31,20 € für 1 Anteil, 62,40 € für 2 Anteile, 93,60 € für 3 Anteile etc etc frei zur Verfügung haben musst.

    Ich könnte 9 Anteile kaufen. Also ja...es reicht für mindestens einen Anteil. Wie gesagt, ich könnte Anteile einer Aktie um rund 42 € auch kaufen...aber nicht vom ETF.

    Ich wollte gerade (Fr. 17:27) ein paar ETF-Anteile von jenen ETFs, von denen ich bereits einige Anteile habe, und auf die auch bereits Sparpläne laufen, im Scalable Capital Broker erwerben. Laut Gettex selbst sind die Handelszeiten ja folgendermaßen aus: Montag bis Freitag 8 - 22 Uhr, Anleihen bis 20:00 Uhr

    (siehe auch: https://www.gettex.de/handelskalender/)

    Jetzt ist es mir allerdings nicht möglich weitere Anteile zu kaufen, oder den Sparplan zu verändern. Ich kann nur verkaufen. Ich habe aber noch etwas Geld in meinem Depot frei verfügbar. Interessanterweise ist es aber möglich Aktien zu kaufen, nicht aber ETFs.




    Weiß jemand, warum das nicht mehr geht? HAt das etwas mit dem nahenden Wochenende zu tun?

    Danke!

    https://www.stoxx.com/index-details?symbol=SXXP war kein Problem zu finden.


    Aber:

    Auf der Seite von MSCI (https://www.msci.com/) hab ich mich auch durch alles mögliche durchgeklickt, aber eine vollständige Unternehmensliste hab ich dort leider nicht gefunden. Was ich gefunden habe ist eine Liste an Unternehmen, die dazugenommen wurden und jene, die weggekommen sind: https://app2.msci.com/eqb/gimi…CI_Nov21_STPublicList.pdf

    Ich wollte mir eine Übersicht über meine ETFs machen und deren potentiellen Pool an Unternehmen. Dazu habe ich nach kompletten Kurslisten der Indizes gesucht (z.B. für den STOXX Europe 600: https://www.boerse.de/kurse/St…e-600-Aktien/EU0009658202). Es befinden sich auf dieser Seite jedoch nur 414 Unternehmen statt 600 in der Liste. Beim MSCI World sind es gar nur 200 von 1600. Wo kann ich komplette Listen finden, in denen ALLE Unternehmen gelistet sind, die aktuell im Index sind?

    Steht auf deinem Screenshot. Du hast 3,187 Stück gekauft.

    Bruchstücke entstehen beim Sparplan automatisch, da ein fester Betrag fast nie auf eine ganze Anzahl Aktien/ETFs passt. Die fehlenden Reststücke gehören dann dem Broker. Deshalb sind auch nicht alle Wertpapiere sparplanfähig die du über den Broker kaufen kannst.

    Ahh! Der Punkt ist ein Komma, kein Punkt! Danke vielmals, kenn mich jetzt aus! :thumbsup:

    Es kann ein paar Tage dauern, bis du die Anteile im Depot siehst.

    Wenn du im Ordner Manager (oder wie es bei Scalable) eine Transaktion siehst, dann ist alles okay. Da sollte ja auch der Ausführungszeitpunkt drin stehen.

    Bei manchen Brokern dauert das.


    Tatsächlich! Danke. Es hat zirka einen Tag gedauert, bis der Sparplan aktiv gekauft hat.




    Bei der nächsten Sparplanausführung; es werden dann halt Brückstücke (kleiner als 1 Anteil) gekauft.

    Wie können nur Bruchstücke die kleiner als ein Anteil gekauft werden, bzw. kann man das irgendwo einsehen, wie viele Bruchstücke man von einem Anteil hat?

    Am Beginn meiner Investition war ich mir nicht ganz sicher, wie ich mir das Portolio zusqammenstellen soll, habe mich aber dann dazu entschieden, ein bisschen Gewicht auf Emerging Markets und mehr Gewicht auf Europa zu legen. Ich habe bei meinem Weltportfolio rund 60% in den MSCI World, 15% in den STOXX Europe 600, 15% in den MSCI EM IMI und 10% in den MSCI ACWI gesteckt (mitz dem ich etwas unbedacht angefangen habe, ehe ich auf die Idee eines Weltportfolios gekommen bin) und wollte eure Meinung dazu hören, ob das ein Schwachsinn ist, die 10% im MSCI ACWI zu belassen oder lieber zu verkaufen und das Geld in den MSCI World und den MSCI EM IMI zu stecken.

    Wie seht ihr das? Ist diese Doppelbelegung von MSCI World und MSCI ACWI Schwachsinn?

    Hallo liebe Community!

    Da ich erst kürzlich in das ganze Thema ETFs eingestiegen bin, habe ich einige Spezial-Fragen, die mir ihr alten Hasinnen und Hasen eventell beantworten könnt. Habe da 2 Fragen:

    1.) Ich habe auf Scalable Capital ETFs gekauft und dann einen Sparplan (bzw. mehrer auf unterschiedliche ETFs) eingerichtet. Soweit so gut. Jetzt wurde ein Sparplan mit 240€ ausgeführt. Dies ist auch in den Transaktionen so vermerkt (siehe Bild)


    Dies war die Summe in den iShares Core MSCI World UCITS ETF (IE00B4L5Y983), ehe ich die Summe ab nächsten Monat auf 400€ gesetzt habe. Wenn ich nun aber direkt auf den ETF klicke und zu den Transaktionen hinunterscrolle, finde ich ausschließlich die beiden Einmahlzahlungen, die ich zu Beginn in den ETF gesteckt habe, nicht jedoch die 240€ die durch den Sparplan eingelangt sein sollten. Im restlichen verfügbaren Budget des Depots sind die 240€ aber auch nicht vermerkt. Hat der Broker die noch nicht angelegt? Wo kann ich das einsehen?

    2.) Ich habe mich dazu entschlossen 1% meines Investments in einen ETF meines Heimatlandes zu investieren. Also habe ich eine Einmalanlage in den Xtrackers ATX UCITS ETF 1C (LU0659579063) getätigt und einen Sparplan von 6€ monatlich erstellt.

    Aktuell kostet ein Anteil rund 67€. Wenn dann die 6€ des monatlichen Sparplans in den ETF wandern, wann kauft der Broker dann den nächsten Anteil? Dann wenn er genug für einen Kauf beisammen hat? Also in dem Fall, bei in etwa gleichbleibendem Aktienkurs, in etwa in 11 bis 12 Monaten?

    Danke im Voraus schon für eure Antworten!

    Alternativ zu TR wäre noch Finanzen.net Zero, das läuft im Hintergrund wie SC bei Baader, d.h im Hintergrund zwei Depotkontos beim gleichen Anbieter, zugänglich über je eine separate Oberfläche inkl. App bei SC und Zero.


    Ich habe mir Finanzen.net Zero einmal angesehen. Gibt es da irgendeinen Hacken, bei diesem Broker? Wie finanzieren sich die, wenn sie keine Ordergebüren verlangen?

    Habe die Info gefunden, dass der Broker lediglich bei Orders unter 500 Euro einen Mindermengenzuschlag von 1,00 Euro berechnet. d.h. eigentlich ist dieser dann hauptsächlich für teure Aktien á la Tesla zu finanziell sinnvoll, oder?

    Genauso günstig wäre Trade Republic - 1 EUR pro Trade.

    Und da kannst Du alles auf dem Handy machen, ideal für den schnellen Aktienzock in der Mittagspause. ;)




    Gibt es bei Trade Republic auch die Möglichkeit einer Prime-Variante, also wo man einen Pauschalbetrag zahlt und dann ohne Ordergebühr handelt, wie dies bei Scalable Capital der Fall ist?

    Ist es auch möglich sich ein zweites Seperates Konto respektive Depot bei einem Online-Broker zu machen?

    Hallo!

    Ich hätte eine spezifische Frage zu Scalable Capital. Vielleicht kann mir wer weiterhelfen?

    Ich habe vor gut einer Woche ein Depot eröffnet und auch schon fleißig in ETFs investiert und mir ein Weltportfolio zusammengestellt. Eigentlich bin ich damit recht zufrieden.


    Um den Broker ein bisschen auszprobieren, habe ich auch heiße 10 BVB-Aktien um rund 40 € zum Spaß gekauft. Weil ich das Traden ganz lustig finde, habe ich mir überlegt, eventuell ein Monatsgehalt "auf den Kopf zu hauen" und vielleicht die eine oder andere Aktie, z.B. von Tesla, zu kaufen. Ich möchte aber auf keinen Fall mehr Geld in Traden "verbraten", sondern mich wirklich auf das Ansparen mittels ETFs konzentrieren.

    Jetzt habe ich mir gedacht, dass ich eventuell ein weiteres Portfolio auf Scalable anlegen könnte, weil ja auch von vielen Seiten (auch hier bei Finanztip) immer wieder dazugeraten wird, dass man das ETF-Sparen und andere Anlageformen strikt trennen sollte. Ich habe relativ lange herumgesucht, und nur in einem Forum die Antwort gefunden, dass das nicht ginge. Stand des Eintrags ist April 2021: https://www.wertpapier-forum.d…-scalable-capital-broker/

    Dort wurde auf eine Anfrage eines Forenschreibers, geantwortet, dass das im Scalable Broker nicht ginge, und der Forenuser vermutlich die FAQs von der Vermögensverwaltung gelesen hätte, wo das möglich sei. Aber nicht im Broker.

    Ich habe das dann auch auf Scalable gefunden: https://at.scalable.capital/mehrfachkonten

    Jetzt die Frage: wieß jemand, ob das bei Scalable geplant ist, oder ob das vielleicht doch irgendwie geht?

    Alternativ: Könnte mir jemand einen oder mehrere Broker empfehlen, der ebenso günstig und ideal zum Traden von Einzelaktien geeigent ist? Wie gesagt, ich möchte nur ein bisschen zum Spaß handeln, mit maximal 2000€.

    Danke im vorhinein, für eure Antworten. :)