Beiträge von wiirazor

    Hallo llebe Forengemeinde,


    aufgrund eines Todesfalls innerhalb der Familie steht bei mir eine größere Erbschaft an.

    Mein Notgroschen ist gefüllt. Sicherheitsbausteine sind ebenfalls vorhanden. Genauso wie mein Sparplan auf einen Core MSCI World und etwas Bitcoin - diese sollen natürlich wie bisher weiterlaufen.


    Ich habe mich aber gefragt, ob es möglich wäre die Erbschaft in mehrere ETFs als Einmalzahlung zu investieren um damit, ein weltweit diversifiziertes Aktien ETF Portfolio aufzubauen. Das spannende für mich dabei wäre, meinen Sparerpauschbetrag noch weiter zu optimieren - also ausschüttende ETFs / Dividenden ETFs. Noch besser wäre es wenn die ETFs dabei monatlich oder zumindest vierteljährlich auszahlen.


    Hat jemand mal so ein Depot nachgebaut? Also weltweite Aktien ETFs mit monatlicher oder vierteljährlicher Auszahlung?

    Hab mich selbst schon etwas bei justETF und Extra ETF umgeschaut aber ich wollte auch Eure Meinung zu dem Thema gerne wissen.


    Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!



    Gruß

    Martin

    Das DKB Depot bleibt ja erstmal bestehen… auch wenn ich derzeit mit keiner Entnahme plane aber falls doch Anteile oder BMW Aktien verkauft werden sollen ist mir das Orderentgelt von jeweils 10€ einfach zu hoch. Bei TR kostet das jeweils ja nur einen Euro.

    Ja ich bin gerade erst umgezogen von der DKB zu TradeRepublic.


    Also beim Thema Sicherheit kann ich sagen, man authentifiziert sich bei TR mit seiner Telefonnummer und gewählter PIN. Dazu ist FaceID oder Touch ID als zweite Sicherheitskomponente möglich.

    Die PUK zur Wiederherstellung des Depots falls man sich nicht mehr anmelden kann bekommt man als Cent Überweisung auf sein Referenzkonto … die PUK steht dann im entsprechenden Verwendungszweck.

    So nach langem hin und her... Probleme in der Familie und die Installation einer PV Anlage - wollte ich mich hier wieder kurz zurückmelden im Forum.


    Ich habe nun beschlossen mein Depot von der DKB zu TradeRepublic umzuziehen um etwaige Kosten zu sparen. Mein Bankkonto bei der DKB soll aber bleiben, da ich mit diesem echt seit Jahren! und 0 Kosten absolut zufrieden bin.

    Bei meinem bisherigen Depot wird mein iShares Core MSCI World und meine BMW Aktie umgezogen zu TradeRepublic. Der Vanguard FTSE All World High Dividend wird aufgegeben und verkauft.


    Stattdessen, hatte ich vor den Xtrackers MSCI World in der ausschüttenden Variante zu besparen um meine Freibeträge weiter zu optimieren. Die iShares Core MSCI World Anteile sollen derweil Depot liegen bleiben.

    Neben meiner Sparrate wollte ich ab und zu in die Firma BMW investieren, da ich mich dieser Firma aufgrund meiner familiären Situation sehr verbunden fühle. Berufstätig bin ich bei BMW allerdings nicht.


    Mein Depot würde folgendermaßen aussehen:

    - iShares Core MSCI World thesaurierend

    - Xtrackers MSCI World ausschüttend (Neuanfang)

    - BMW Einzelaktie


    Was meint Ihr zu meiner Planung?


    Vielen Dank für Eure Meinungen :-)

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

    Dass der High Dividend schlechter laufen wird auch aufgrund der Ausschüttungen das war mir im Hinterkopf schon irgendwie bewusst.

    Dass der Freibetrag um rund 200€ steigt ist seit Jahren eigentlich schon überfällig :-) dann ist mein ungenutzter Freibetrag in Zukunft bei

    rund 500€ jährlich :-)

    Gefühlt ging es mir darum monatliche oder quartalsweise Auszahlungen zu erhalten das für mich motivierend ist :-)

    Interessant wäre hierbei noch was Ihr dazu meint ob der High Dividend breit genug ist?

    Aktuell hätte ich 2.350€ liegen für ein Investment… monatlich sollten dann 200€ in den Core MSCI World fließen und 100€ in den High Dividend - Aufteilung also 2/3.

    Guten Morgen liebe Community,


    nach langen Jahren stillen mitlesens möchte ich mich nun auch mit einem Anliegen an euch wenden und Eure Meinung dazu hören. Kurz zu mir, Ich heisse Martin bin 33 Jahre alt fest angestellt mit monatlich sicherem Einkommen. Meine derzeitige Sparrate für all meine Finanzprodukte (Festgeld, Depot und Bitcoin) liegt derzeit bei 500-700 Euro monatlich. Von diesen maximal 700 Euro sind 500 Euro fest verplant - mindestens 300 Euro davon fließen jeden Monat in mein Depot.

    Und in diesem steckt auch mein derzeitiges Dilemma :-)


    Ich bin überzeugt von der Buy & Hold Strategie. Des Weiteren auch vom Ansatz Keep it simple! und Diversity is your best Friend

    Bedeutet für mich, ich bespare seit knapp 3 Jahren den iShares Core MSCI World (IE00B4L5Y983). Ich bin zufrieden mit diesem ETF und rund 1600 Titeln. Allerding ist mein Problem, das von meinem Sparerpauschbetrag jährlich 300 Euro ungenutzt bleiben. Darum dachte ich daran, einen zweiten MSCI World von HSBC zu besparen der quartalsweise Dividenden ausschüttet. Hierbei ist aber das Problem, das ich dann 2 nahezu exakt gleiche Finanzprodukte bespare (Klumpenrisiko?).

    Wenn ich ehrlich bin möchte ich das auch nicht. Dadurch viel mein Auge auf den Vanguard FTSE All-World High Dividend um diversifiziert die ganze Welt abzudecken mit den Firmen die die höchste Dividende zahlen? Ist der ETF sinnvoll was meint Ihr? Ich würde gerne noch mehr schreiben... bin aber leider auf dem Weg zur Arbeit und daher erstmal Raus! Danke für eure Meinungen.