Beiträge von Geizhals

    Bei der neuen App sehe ich nun sogar schon mein Depot mit allen darin enthaltenen Wertpapieren

    Vielen Dank madize !:)


    Ich hatte die DKB App mir früher mal runtergeladen und da gingen wirklich nur die elementaren Banking Sachen - das Depot war überhaupt nicht integriert. :(

    Daraufhin wurde sie wieder gelöscht und ich blieb bei der „alten“ DKB Banking App.


    Aber dank deines Hinweis lohnt es sich eventuell sich die App nochmals anzuschauen!:/


    Also vielen Dank nochmal!:thumbup:

    und so wie ich das verstehe kann man diese nur noch in der neuen DKB App verwalten, nicht mehr in der DKB Banking App.

    Ich hatte mich nach der Aktivierung genau darüber gewundert, also dass die Karte nicht im "Card Control" der Banking App auftaucht, meine "alten" richtigen Kreditkarten (also Visa Credit nicht Debit) hingegen schon. Ich habe daraufhin den Support kontaktiert und dieser hat mir ebenfalls bestätigt, dass das "Card Control" nicht in der (alten) "DKB-Banking" App (blaue Schrift, weißer Hintergrund), sondern in der neuen "DKB" App (weiße Schrift, blauer Hintergrund) verfügbar ist.


    Also kann ich deine Aussage aus offizieller Quelle bestätigen :S

    Hallo zusammen,


    da meine Direktbank die kostenlose, echte Visa-Card streicht, beschäftige ich mich momentan mit einer Alternative.


    Bei FT werden dafür ja einige kostenlose Alternativen angeboten:

    https://www.finanztip.de/kredi…n/kostenlose-kreditkarte/


    oder auch hier von finanzfluss:

    https://www.youtube.com/watch?v=7vw1Yh_Y5H8


    Nach dem 4 Töpfe Prinzip "reicht" ja eine Kreditkarte. Jedoch höre ich immer wieder von Bekannten, dass es zu Problemen mit den kostenlosen Kreditkarten z.B. im Ausland kommt oder diese nicht akzeptiert werden - es gibt nichts Ärgerlicheres als auf einer Dienstreise oder im Urlaub ohne Geld dar zustehen.:|


    Nun zu meiner Frage, wie handhabt ihr das? Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr mehrere Kreditkarten auf Reisen dabei, falls eine nicht geht, damit man noch eine als Backup hat? Wäre es dabei sinnvoll eine Master- und eine Visa-Karte zu haben (also verschiedene Anbieter)? Oder habt ihr eine kostenpflichtige Kreditkarte und seid somit auf der sicheren Seite, da ihr im Notfall auf einen gut zu erreichenden Service zurückgreifen könnt?


    Grüße und vielen lieben Dank im Voraus:saint:

    Hallo zusammen,


    ich würde das Thema gerne wieder aufnehmen und gerne eure Meinung in der aktuellen Situation die "hohe" Volatilität durch Inflation, Krieg und Zinsanpassungen hören.


    Manche raten gerade jetzt den "cost average Effekt" auszunutzen, da der Trend in der letzten Zeit eher fallend war.


    Saidi und Kommer sagen hingegen, dass es diesen Effekt nicht gibt.


    Was ist also eure Meinung bei diesen volatilen Märkten - Einmalanlage oder Tranchen:?: :/


    Vielen lieben Dank im voraus :saint:

    Eine kleine Ergänzung von mir zum Thema SC:


    Ich kann Kater.Ka nur Recht geben in diesem Punkt:

    Man hat über das Frontend von SC nicht alle Informationen und z.T. Zeitverzögerungen.

    Es dauert teilweise was, bis die PDF Abrechnungen da sind und auch der Kontostand aktualisiert ist.


    Ein weiterer Nachteil ist, dass es immer noch keine richtige 2-Faktor-Authentifizierung gibt. Siehe dazu Zwei Faktoren Authentifizierung bei Scalable Capital . Ich weiß allerdings nicht, wie das bei SB geregelt ist.


    Vorteile finde ich, die Auswahl an ETFs, dass SC automatisch das Geld für Sparpläne vom Girokonto einziehen kann und die häufigen Ausführtage der Sparpläne (1./4./7./10./13./16./19./22./25. eines Monats).

    Hallo zusammen,


    wie handhabt ihr es mit einem Haushaltsbuch? Was sind eure Erfahrungen? Macht ihr es garnicht, manuell (auf Papier), in Excel, über einen CSV-Import/Export des Bankkontos oder über eine App?


    Ich würde mich für eine App interessieren, da ich das Handy eigentlich immer dabei habe und dann nicht jedes Mal an den PC muss um z.B. die Brötchen vom Bäcker (ich bin da sehr penibel:saint:) einzugeben. Daher wollte ich fragen, ob hier schon jemand Erfahrungen damit hat.


    Mir wären folgende Punkte wichtig :


    1. Export zu Excel/csv


    2. Für iOs und Android


    3. Backup Funktion (Handys gehen leider auch schon mal schnell kaputt und dann möchte ich die Daten vorher gesichert bzw. auch auf ein neues Handy übertragen können)


    4. nach Möglichkeit am PC editierbar oder csv-Import (um rückwirkend Einnahmen/Ausgaben einzutragen, welche entstanden sind, bevor die App auf dem Handy war. Ich finde es einfacher das am "richtigen" PC zu machen, also quasi ein Nachpflegen alter Daten in der App durchzuführen)


    5. Unterstützung für monatliche Einnahmen/Ausgaben (Miete und Gehalt muss nicht jedes Mal eingetragen werden)


    6. kostenlos :thumbsup:


    Gibt es so eine eierlegende Wollmilchsau? ^^


    Alternativ habe ich auch überlegt, ob es nicht eine Möglichkeit ist z.B. Google Sheets zu verwenden, dies kann man sowohl am Handy, als auch am PC nutzen. Hier ist hingegen die erste Einrichtung und die Bedienung aufwendiger (meiner Meinung nach) als bei dafür vorgesehene Apps.:/


    Ein direktes Koppeln der App mit meiner Bank möchte ich auf keinen Fall.:thumbdown:


    Ich bin gespannt auf euer Feedback und eure Erfahrungen!:thumbsup:


    Vielen lieben Dank im voraus!

    Ich würde lieber zu den wenigen mit Pech gehören, die mehr als 500.000 Euro auf dem Konto haben.

    Auch wenn es mit Sicherheit nicht ganz ernst gemeint war, bedenke hierbei, dass die gesetzliche Einlagesicherung "nur" für die ersten 100.000 Euro gilt. ;)

    https://www.finanztip.de/sichere-banken/einlagensicherung/


    Daher lieber auf mehrere Banken verteilen, falls man so viel überhaupt in Cash haben sollte. :/


    Aber für einen unmittelbar bevorstehenden Hauskauf wahrscheinlich interessant.:)

    Evtl. interessant :saint::


    Ich habe telefonisch bei der DKB nachgefragt, man kann die "alte" / "richtige" Kreditkarte trotz Aktivierung der Debit-Karte noch weiterhin nutzen bis die Zeit für die Kartenentscheidung (sehe ich in der App) abgelaufen ist.


    Danach wird die "richtige" Kreditkarte dann automatisch gekündigt, falls man sich nicht aktiv für die kostenpflichtige entscheidet.

    Ich habe heute eine Mail der ING bekommen. In dieser wird angekündigt, dass der Freibetrag von 50.000€ auf 500.000€ ab dem 01.07.2022 erhöht wird.


    Also falls es noch nicht zu spät ist, wäre eventuell das eine Alternative🤔

    Es gibt Neuigkeiten :). Ich habe gerade folgende Nachricht der ING erhalten:


    „Ab dem 01.07.2022 bezahlen Sie bei uns kein Verwahrentgelt mehr bis zu einem Guthaben von 500.000 Euro pro Konto. Das gilt für jedes Extra-Konto und Girokonto, das Sie bei uns haben.“

    Hat sonst noch jemand Probleme sich mit dem neuen Loginmechanismus in iOs einzuloggen?

    Ich hatte das Problem bisher noch nicht.


    Bei mir kam vorgestern bei Anmeldung in der App (also via Smartphone) ein weiteres Browserfenster, wo ich zusätzlich Benutzer und Passwort angeben musste, aber scheinbar nur einmalig.

    War bei mir bisher auch einmal so. Danach ging es weiterhin/wie vorher per Fingerabdruck.


    Browser habe ich noch nicht ausprobiert.

    Ein weiterer Punkt in deiner Liste Ostseewanderer könnte das Thema Sicherheit sein.

    Genauer gesagt, 2-Faktor-Authentifizierung, wie werden Orders freigegeben etc.

    Teilweise sind die Neo-Broker darauf aus, dass du "mal schnell" im Handy per App handelst ohne es irgendwie per TAN oder ähnlichen zu bestätigen. Das sehen manche als Kritikpunkt.


    Siehe dazu auch zum Beispiel hier.


    Zudem eine kleine, evtl. unwichtige Bemerkung zu den Sparplänen:


    Falls du perfektionistisch sein solltest, stört es dich evtl. dass nicht immer die gesamte Sparrate angelegt wird bei einer Ausführung, da die Stücklung der ETF/Aktien-Anteile bei manchen nur auf die 3. Nachkommastelle gerundet wird. Das heißt, wenn du eine Sparrate von 100€ hast kann es sein, dass auch "nur" 99.xx € investiert werden.