Beiträge von Wavenstein

    Danke für die Rechner, die werde ich mir bei Gelegenheit mal reinziehen.


    Und: Klar sind diese Investitionen niemals sicher antizipierbar, aber man kann mit den richtigen Tipps denke ich mal das Risiko zumindest verringern.

    Hallo,


    vielen Dank für eure Tipps. Da ist wohl noch einiges zu klären bevor ich da ran gehe.


    Vor allem den Tipp hier finde ich auf den ersten Blick gar ned schlecht.


    Grüße an die Community!

    Die Sache mit Ausschüttern ist so ähnlich wie Ü-Eier. Ihr müsstet euch Jahr für Jahr überraschenlassen.

    Ich würde eher einen Thesaurierer wählen, den gewünschten 'Ausschüttungsbetrag' für 3 Jahre Cash vorhalten und den Fonds erst mal 3 Jahre laufen lassen. Ab dem 4. Jahr entnimmst du dann jedes Jahr 2, 3 oder 4 % des ursprünglichen Anlagebetrags... oder auch des Depotstands... und kannst dieses 'Spiel' fortführen, bis du 100 bist. Voraussetzung ist latürnich, dass sich der gewählte Fonds / ETF positiv entwickelt.


    Hallo zusammen,


    zuerst einmal möchte ich mich kurz vorstellen.

    Bin 38 Jahre alt, Beamter auf Lebenszeit (Lehrer) verheiratet und habe 3 Kinder. Wohnen tun wir zur Miete in einer Großstadt in Bayern in einer sog. Staatsbediensteten Wohnung, sprich die Miete ist relativ günstig und man kann nicht wegen Eigenbedarfs etc. "rausgeworfen" werden.


    Für meine 3 Kinder (9, 7 und 5 Jahre) habe ich schon seit Geburt ein Depot für jeden laufen (ETF MCSI World, THESAU) mit 50 Euro Sparrate alle 2 Monate und alle 2 Monate 75 Euro. Also für die Kids dürfte schon mal vorgesorgt sein.


    Ich selbst werde demnächst über ein Vermögen von ca. 400.000 verfügen, das aus einem Hausverkauf stammt (Erbe) und wir uns entschieden haben auf Grund der Lage des Hauses, es lieber zu verkaufen, da wir selbst keine Verwendung dafür haben.


    Jetzt die Frage: Wenn ich ein zusätzlich Regelmäßiges "Einkommen" haben möchte (ETF ausschüttend) mit wie viel kann ich da rechnen bei einem Betrag ab 250.000 bis 300.000 Euro (oder auch mehr) bzw. ist es überhaupt möglich soviel Geld als Einmalanlage einzuzahlen?


    Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben? Wie gesagt, es wäre schön wenn ich durch die Investition noch ein zusätzliches Einkommen hätte (Urlaub, Konsum etc.)



    Für eure Antworten bin ich euch jetzt schon mal dankbar.


    Grüße


    Daniel