Beiträge von Tweetje

    Ich habe am 6.5. den Auflösungsantrag - ohne Personalausweis - eingereicht.

    am 27.5. habe ich nach den Informationen aus diesem Forum den Auflösungsantrag sowie eine Kopie meines Personalausweises erneut an die Sberbank gesendet.

    Heute - am 3.5. -erhalte ich eine Mail, daß man mir mein Guthaben auszahlen will, aber das angesprochen Ausweisdokument benötigt.

    Ich habe die Unterlagen nunmehr erneut per Mail zugesandt und auch die weitere


    angeboten Variante - Zusendung der Unterlagen per Brief an die Zentrale in Wien genutzt.

    Meine am 27.5, also vor einer Woche , per Mail zugesandten Unterlagen sind wohl nicht auffindbar. Telefonisch lässt sich leider nichts klären.

    Die Sberbank scheint noch an meinem Antrag vom 6.5. zu arbeiten

    ich habe zwei Festgeldanlagen. die am 3.3. bzw 23.3.2022 zur Rückzahlung fällig wurden. Beide sind mir - nach Angaben der Sberbank -zuzüglich Zinsen zeitgenau auf mein Referenzkonto, d.h . mein Tagesgeldkonto übertragen worden. Die entsprechenden Kontoauszüge sind mir per Post übersandt worden.

    Intern scheint die Rechnungserstellung und Gutschrift noch zu erfolgen..

    Meine Festgeldanlagen bei der Sberbank sind allerdings weit höher.

    Da ich mein Tagesgeldkonto durch rechtzeitige Abbuchungen " nahe Null " fahren konnte, habe ich gegenwärtig durch die Entschädigungszahlung der ESA noch keinen Schaden.


    Der Schaden wird im Laufe des Jahres entstehen, wenn weitere Festgeldanlagen fällig werden.