Beiträge von m4110c

    Du begründest gerade die Regeln des Kapitalismus mit Kapitalismus. Kapitalismus ist aber kein Naturgesetz. Kapitalismus haben sich die Menschen mit viel Kapital ausgedacht, was natürlich nicht ganz dumm ist. Wenn ich viel Kapital hätte würde ich auch ein Wirtschaftlichssystem puschen was voll auf die Bedürfnisse des Kapitals zugeschnitten ist. Mit königlichem Blut lassen sich Besitzstände schließlich heutzutage nicht mehr rechtfertigen. Auch wenn die Nachfahren auch heute noch zu den TopLeistungsträgern gehören, also natürlich nur nach Einkommen ;-)

    Daher kam ja meine Frage ob man hier mal "out of the box" denken möchte/kann.


    Ich bemerke sehr oft, dass meine Mitbürger so "gefangen im System" sind, dass sie es einfach als Naturgesetz betrachten und dadurch keine Alternativen mehr in Betracht ziehen können.

    Sovereign

    Ich denke wir haben da sehr ähnliche Ansichten.


    Ich halte jedenfalls die Tatsache für unbestreitbar, dass wir an einem Punkt angelangt sind, der nur schwer mit bisherigen Situationen/Krisen vergleichbar ist. Die Umstände sind andere und die Lösungsansätze der Vergangenheit scheinen nicht die selbe Wirkung zu entfalten.


    Das Gebaren der FED/EZB jetzt und in den letzten Jahren löst in mir nicht wirklich Vertrauen aus.


    Wegen dieser Unsicherheit habe ich mich für eine "Total-Crash-Absicherung" in Form von 15-20% physischem Gold entschieden.

    Wäre selbst durchaus für ein neues System offen - das sollte aber zuvor schon wenigstens einmal irgendwo anders den Praxistest bestanden haben

    Naja, das dürfte das Problem sein. Ein neues System hat per Definition noch niemals irgendwo den Praxistest überstanden. Und die "ausprobierten lausigen Systeme" dürften wohl auch eher eine überschaubare Anzahl haben.


    Offenbar stößt das momentane Wirtschaftssystem an seine Grenzen (siehe Überschuldung der Nationen, Zentralisierung und Monopolisierung, geopolitische Faktoren, Quantitative Easing (i.e. Gelddruckeritis), irrationale Vermögensakkumulation, Mißbrauch durch Lobbyismus etc.). Von validen Lösungsansätzen habe ich bisher nichts gehört, eher ein "weiter so".

    Das haben wir in D aber nicht. In der Sozialen Marktwirtschaft bzw. im jetzigen umfassenden Versicherungsstaat werden eben auch die mit versorgt, die herumsitzen und nichts tun, obwohl sie es objektiv könnten.

    Ja, das ist ein Problem für sich aber das meinte ich nicht und ich werde das Gefühl nicht los, dass du das auch weißt ;-)


    Zitat

    Falls Deine Bemerkung auf die Bereitstellung von Kapital bezieht solltest Du Dir mal die Frage stellen, wie Arbeitsplätze entstehen. Diese erfordern nämlich Kapital und das kommt nicht ohne dass am Ende auch dafür entlohnt wird. Im Falle von Eigenkapital durch die Rendite auf die Investition, im Falle von Fremdkapital durch die Zinsen.

    Wie gesagt, ich bin was Wirtschaft und Finanzen angeht ein Laie und kann nicht genau wiedergeben, wie er das artikuliert hat.


    Lass mich das Umformulieren:

    Kannst du dir ein ökonomisches System vorstellen, in dem es weder (Fremd-)Investition in Firmen noch (Kapital-) Zinsen gibt, in dem Menschen leben und prosperieren können?


    Edit:

    Ich glaube das hier war der Vortrag dazu:

    Ich habe da vor einiger Zeit mal ein Video von einer Diskussionsrunde mit Jannis Varoufakis (ehem. griech. Finanzminister) gesehen, in der er ein Bild von einem System zeichnete, dass "keine Investitionen braucht" bzw. erlaubt. In seiner Vorstellung würde man darin die Möglichkeit abschaffen durch Zinsen, Renditen, Spekulation, etc. Werte anzuhäufen.


    Das hört sich natürlich zunächst wie Unsinn an jedoch ist das aktuelle Wirschaftssystem nicht das einzig vorstellbare und damit auch nicht das einzig mögliche.


    Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube er meinte damals, dass man durchaus ein System erschaffen könnte in dem man durch "herumsitzen und nichts tun" keinen Vermögenszuwachs erwirtschaften könne.


    Vielleicht wäre ein "Goldhaufen" in solch einem System vorteilhaft :-)

    In meinen Augen ist der Goldhaufen dazu da um den Wert ins neue System "hinüberzuretten". Die Firmen können ja weiter Produzieren, aber ob die Indices und Aktien nach einem Systemzusammenbruch weiterhin ihren vorherigen Wert halten und ob das System "danach" die selbe Struktur behält, dürfte schwer vorherzusehen sein.


    Ich bin da natürlich absolut unbedarft und könnte (/dürfte) damit wohl auch komplett auf dem Holzweg sein.

    Jein. Es ist ein physischer Auslieferungsanspruch damit verbunden, d.h. Du kannst Dir das Gold schicken lassen, hast bis dahin keine Lagerkosten etc.

    Gilt das auch dann noch, wenn alle Anleger sich ihr Gold schicken lassen, also zur selben Zeit?


    Zitat

    Der MSCI World wird ziemlich viel wert sein, da die Weltwirtschaft ja weiter geht. Was wir im Moment sehen ist die Reduzierung der Werteinschätzung für Dinge, die man nicht unbedingt braucht. Ähnliches kann man für den von Dir beschriebenen Crash annehmen. Es gibt schöne Langfristgrafiken, in der die Krisen eingezeichnet sind.


    Nur mal so am Rande: in grauer Vorzeit gab es mal eine Crashgefahr, weil ein Land aus der EU austreten wollte, Brexit oder so ähnlich hieß das. Wird zumindest in meiner Wahrnehmung nicht mehr thematisiert als Crash-Auslöser.

    Ich denke wir reden hier von zwei unterschiedlichen Arten von Krisen. Was mir vorschwebt ist eher ein Zusammenbruch des Fiat-Geldsystems (vor allem des Dollars).

    Der Brexit (wie auch 1923, 2008, etc.) spielt da wohl eher in einer anderen Liga.

    Bitte entschuldigt, ich bin ja diesbezüglich ein absoluter Laie aber ist dieses Euwax-Gold das "Papiergold" vor dem alle warnen?


    Die Frage ist doch, was ein MSCI-World bei einem globalen Finanzcrash noch wert ist. Ich weiß, dass es dazu geteilte Meinungen gibt aber man sollte doch ohne Denkverbote an das Thema herangehen und da Gold ja genau für solche Fälle empfohlen wird...

    Hab vorhin gelesen, dass die BRD (nach den USA) über das zweitgrößte Goldvermögen weltweit verfügt.


    Da fragt man sich schon ob Gold so obsolet ist, wie viele behaupten.


    Bezüglich Krypto-Währungen betrachte man mal den aktuellen Bitcoin-Wert ;-)

    Überlege mal die Wirkung der Zentralbanksanktionen gegen Russland. China wird ja Taiwan heim ins Reich holen und erwartet die gleichen Sanktionen und hat deswegen schon Workshops abgehaltenen, wie man das dann umgehen kann. Goldhandel wäre eine Möglichkeit eine Dollar-/Euro-Sperre zu umgehen.

    Der Kauf von Gold fand jedoch schon weit vor der aktuellen Situation statt. Außerdem erklärt das nicht, warum die westlichen Banken Gold halten und erwerben (was sie definitiv tun).


    Andere Frage: Spricht es dann nicht trotzdem für den Golderwerb, wenn es große Marktteilnehmer gibt, die (aus welchen Gründen auch immer) starkes Interesse an Gold haben?

    Vielen Dank für die flotte Antwort!


    Zusammenfassend kann man also sagen, dass ich keine Nachteile dadurch habe, wenn ich statt direkt bei Younited zu unterzeichnen über Samva gehe. Verstehe ich das richtig?


    Dazu zählt auch: Wird die Auszahlung des Kredites stark verzögert, wenn der Samva-Prozess durchlaufen werden muss? Younited behauptet nämlich, dass mir der Betrag bereits morgen ausgezahlt werden könnte.

    Kann mir jemand erklären, warum die "Big Player", also Zentralbanken der verschiedenen Nationen im großen Stil Gold kaufen?


    Vor allem der gerade entstehende "östliche Block" (Russland, China, Indien, Teile Südamerikas etc.) scheint massiv Gold zu kaufen. Haben die alle keine Lust auf Rendite? Sind das alles Klopapiersammler (wie hier jemand meinte)?


    Wenn Gold "out" ist, warum hält dann jede Bank solch immense Mengen davon (auch westliche Banken)?

    Hallo,

    Habe eine Bank gefunden, die mir den Kredit über 50.000 zu 2,99 eff. Jahreszins bewilligt hat. Ich muss nur noch unterschreiben.


    Jetzt hat der Kreditvermittler Samva mir aber angeboten, dass ich einen "Cash-Back" erhalte, wenn ich den Kredit über sie abschließe statt das direkt über die Bank (Younited-Credit) zu machen. Liegt angeblich an deren "Wir sind immer günstiger"-Preisgarantie.


    Mir stellt sich natürlich die Frage, wo da der Haken ist. Ich meine, bessere Konditionen sind für diesen Kredit wohl nicht zu erwarten. Wie verdient Samva also Geld, wenn es mir zu den günstigen Konditionen der Bank noch einen "Cash-Back" zusätzlich auszahlt?


    Ist es für mich also besser, den Kredit direkt bei der Bank abzuschließen, oder soll ich das Angebot von Samva annehmen und mich vermitteln lassen? Ich verstehe einfach nicht, wie sich das finanziell lohnen soll, wenn man noch einen Vermittler zwischen mich und die Bank schaltet. Was übersehe ich da?


    Außerdem Frage ich mich, ob ich jetzt durch die verschiedenen Anfragen bei Kreditinstituten und Vergleichsportalen meinen Schufa-Score "beschädigt" habe. Man will ja schließlich vergleichen und stellt natürlich mehrere Anfragen an verschiedenen Stellen. Falls das in meiner Schufa-Auskunft vermerkt ist, kann ich das irgendwie wieder löschen lassen?


    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


    VG

    m4110c

    Hallo,

    ich bin gerade dabei mir einen Kredit über Samva vermitteln zu lassen.

    Habe eine Bank gefunden, die mir den Kredit über 50.000 zu 2,99 eff. Jahreszins bewilligt hat. Ich muss nur noch unterschreiben.


    Jetzt hat Samva mir aber angeboten, dass ich einen "Cash-Back" erhalte, wenn ich den Kredit über sie abschließe. Liegt angeblich an deren "Wir sind immer günstiger"-Preisgarantie.


    Mir stellt sich natürlich die Frage, wo da der Haken ist. Ich meine, bessere Konditionen sind für diesen Kredit wohl nicht zu erwarten. Wie verdient Samva also Geld, wenn es mir zu den günstigen Konditionen der Bank noch einen "Cash-Back" zusätzlich auszahlt?


    Ist es für mich also besser, den Kredit direkt bei der Bank abzuschließen, oder soll ich das Angebot von Samva annehmen und mich vermitteln lassen? Ich verstehe einfach nicht, wie sich das finanziell lohnen soll, wenn man noch einen Vermittler zwischen mich und die Bank schaltet. Was übersehe ich da?


    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


    VG

    m4110c