Beiträge von Vormerkung

    Zum Glück ist das für mich nicht so relevant, ich habe ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Trotzdem ist es ein guter Einwand. ;) Für den Ein oder Anderen dürfte das nämlich sehr wohl eine Rolle spielen.

    Ein gutes Verhältnis habe ich auch. Husten, Schnupfen, Grippe, nicht einmal Depression wäre ein Problem gewesen. Aber um es konkret zu machen: die Unterlagen für eine SÜK da abzuliefern, war einfach nicht angenehm. 🙈 ;-) Genauso, wie es Freundinnen unangenehm war, dass die Eltern wussten, ob gerade die Pille genommen wird oder nicht. Das sind alles Themen, die ich frisch vom Abi nicht auf dem Schirm hatte. Aber klar - das ist alles sehr inviduell.

    Ganz unabhängig vom finanziellen noch ein Aspekt zur Privatsphäre: Ich war im Studium ebenfalls privat mitversichert über die Beihilfe bzw. private Zusatzversicherung. In Baden-Württemberg mussten damals die Eltern die Arztrechung und Rezepte einreichen. Das hat zur Folge, dass die Eltern natürlich jederzeit über den Gesundheitszustand und gegebenenfalls auch Tatsachen, die man Eltern nicht direkt mitteilen wollte, voll informiert sind. Vielleicht kann man mittlerweile auch direkt einreichen oder es spielt für Dich keine Rolle. Ich würde heute aus diesem Grund die GKV wählen.