Beiträge von Nyohozan

    Im Nachgang zu meinem letzten Eintrag in diesem Thread (9.Juli 15) möchte ich einen Erfolg vermelden, wenn er auch schon etwa 4 -6 Wochen zurückliegt. Die Versicherung hat ohne jegliche Vorwarnung, Anschreiben oder sonstiger Nachricht meine Forderung erfüllt und den Betrag rückerstattet.


    Welche meiner Maßnahmen jetzt wirklich zum Erfolg geführt hat kann ich natürlich nicht sagen, aber höchstwahrscheinlich war es die Summe aus hartnäckigen Schriftstücken, Anrufung der Bafin, Foren- und Google-Bewertungen, usw..


    Wer meinen Briefwechsel einsehen möchte, der kann mir gerne eine PM schicken. Ich schicke Euch die Dateien dann zu.


    Also dran bleiben und kämpfen !!!!


    Beste Grüße


    Nyo

    Hallo Community & hallo Schlesinger,


    vielen Dank für den letzten Beitrag. In diese Richtung hatte ich noch gar nicht gedacht. Aber ich bin für jedes weitere Argument oder Denkansatz dankbar, der meine Position festigen könnte. Die beiden verlinkten Seiten werde ich mir gleich mal zu Gemüte führen :thumbup:


    Heute kam auch die zweite hilfreiche Rückmeldung der BD24, die da lautet :


    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.


    Nach erneuter Prüfung Ihres Anliegens, müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir aufgrund der uns vorliegenden Informationen keine andere Entscheidung treffen können.


    Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen keine andere Möglichkeit anbieten können.


    Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.



    Das dieser Nachricht zwei sehr fundierte Schriftstücke mit einer Vielzahl von Argumenten und Fragestellungen voranging möchte ich hier nicht unerwähnt lassen. Aber die Qualität der Rückmeldungen spricht für sich. :cursing:


    Inzwischen habe ich die BAFIN eingeschaltet und den Sachverhalt bei der Verbraucherschutzzentrale BW bekannt gemacht. Termine mit dem RA sind gemacht. Falls jemand Kontaktdaten der Redaktion von Akte 15 mit Ulrich Mayer hat, dann immer her damit.


    Ich werde weiter berichten und grüße alle Mitleser !


    Bye bye


    Nyo

    Hallo Community,


    leider bin auch ich ein Opfer der BD24 Direkt-Versicherungs AG geworden. Sachverhalt ist fast derselbe wie bei allen. Abgeschlossen wurde die Reiseversicherung (angedacht) für einen Urlaub über das Portal fluege.de, welches ebenfalls ein mitglied der Unister-Gruppe ist. Nach einem Jahr wurde dann überraschenderweise mein Konto mit 180 Euro "Folgeprämie" belastet, weil ich dummerweis im Vorjahr die Versicherung mit meiner Kreditkarte bezahlt hatte.


    Nun versuche ich zur Zeit noch erfolglos mich mit der Versicherung auseinanderzusetzen, erhalte aber lediglich Standardantworten die für den Popo sind. Hier mal eine von heute :


    Sehr geehrter Herr XXX
    vielen Dank für Ihre Nachricht.


    Nach Prüfung unserer Unterlagen haben Sie am XXX im Zuge einer Reisebuchung auf dem Portal www.fluege.de eine Jahres-Reiseversicherung abgeschlossen.


    Dies erfolgte durch die Beantwortung einer Versicherungsfrage per Dropdown-Menü und der Bestätigung dieser durch Ihre positive Eingabe mit "ja".


    Sie haben unmittelbar nach Ihrer Buchung eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse mailto: XXX mit den Versicherungsunterlagen erhalten.


    Da wir keinen negativen E-Mailrückläufer erhalten haben, müssen wir von einer ordnungsgemäßen Zustellung ausgehen.


    Bereits vor Abschluss der Versicherung wurden Ihnen neben dem Produktinformationsblatt auch unsere Allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Ansicht und zum Download zur Verfügung gestellt, da wir gemäß dem Gesetzgeber dazu verpflichtet sind.


    In diesen wurden Sie über die branchenübliche stillschweigende Verlängerung der Jahresversicherung, die dazugehörige Prämiengestaltung und Ihr Widerrufsrecht informiert.


    Auch in unserer Versicherungsbestätigung informierten wir Sie über alle vertragsrelevanten Daten.


    Wir haben Ihnen noch einmal eine Kopie der Versicherungsunterlagen in den Anhang gestellt.


    Der Versicherungsbeginn war der XXX. Vereinbarungsgemäß erfolgte der erste Prämieneinzug innerhalb der ersten 14 Tage nach Beginn der Versicherung. Die Folgeprämie ist jeweils zu Beginn des neuen Versicherungsjahres zu zahlen.


    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass für im Internet abgeschlossene Verträge, keine Unterschrift nötig ist.


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Rahmen der allgemeinen Versicherungsbedingungen leider keine andere Entscheidung treffen können und bestätigen Ihnen verbindlich die Vertragsbeendigung zum XXX.


    Wir hoffen, wir konnten alle Fragen klären.


    Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    XXX


    Nachdem ich dieses Schreiben mit der nötigen "juristischen Härte" X( beantwortet habe, werde ich moren ein Schreiben an die BaFin versenden und nächste Woche die ordentliche Gerichtsbarkeit bemühen.


    Allen weiteren opern möchte ich auch nochmals den Link
    http://unister-analyse.blogspo…he-bekanntschaft-mit.html


    ans Herz legen. Der Bloginhaber hat da einige sehr nützliche Informationen hinterlegt.


    Falls jemand meinen Schriftverkehr haben möchte, der darf sich gerne via PM bei mir melden. Für Rückfragen usw. natürlich auch. :thumbsup:


    Über das weitere Fortschreiten des Falls halte ich Euch auf dem Laufenden !


    Gruß


    Nyo