Beiträge von guemue

    Wie ist eigentlich die Meinung zu Xetra Gold im Vergleich zum Kauf von physischem Gold? Xetra Gold ist doch meines Wissens auch physisch hinterlegt aber vielleicht einfacher im Depot zu managen?

    wobei die höheren monatlichen Einnahmen auch eine höhere steuerliche Belastung während der gesamten Auszahlphase bedeuten würde. Die Problematik in meinem Fall ist, dass neben der Riester auch eine weitere wesentlich höhere Rente ohne Kapitalwahl zur Verfügung steht.
    Wer hilft mir denn bei der Simulation verschiedener Gestaltungsmöglichkeiten weiter? Verbraucherzentrale? Steuerberater?

    Wie würde denn die Besteuerung aussehen, wenn man einen Teil des Kapitals entnimmt und den Rest als Rente laufen lässt?
    Was mir bzgl. der Rente jetzt etwas Bauchweh bereitet ist die kurze vereinbarte Rentengarantiezeit von nur 5 Jahren. Wäre diese 15-20 Jahre wäre wohl die Entscheidung zur Rente einfacher.

    Demnächst steht eine Riester Rente vor der Auszahlung.
    Grob durchgerechnet, müsste ich mindestens 15 Jahre leben um die Beiträge "zurück" zu bekommen? Nun gibt es ja auch die Möglichkeit sich (anteilig) das Kapital auszahlen zu lassen.
    Welche Fallstricke (z.B. Steuern) müssen hier beachtet werden und wie kann man dann das Geld in der aktuellen Niedrigzinsphase noch vernünftig parken?

    Hallo,


    ich bin über den Existenzschutz der Sparkassen Versicherung gestossen.
    Prinzipiell hört sich diese Versicherung für mich als Laien ganz gut an, da die Kriterien für den Leistungsfall klar (?) definiert scheinen.
    Was mir zstl. aufgefallen ist, dass diese Versicherung lebenslang bezahlen würde. Eine klassische BU würde nur zum Bsp. bis zum 67. LJ bezahlen.


    Meine Fragen hierzu:
    - kann man eine solche Versicherung (v.a. im Vergleich zu einer BU) empfehlen?
    - wie sichert man sich gegen das finanzielle Loch bei einer klassischen BU ab (z.B. nach dem 67. LJ)? In der Regel ist die BU kleiner als der normale Verdienst, so dass es meiner Meinung nach schwierig wird ausreichend finanzielle Mittel zurück zu legen, so bald diese Versicherung nicht mehr bezahlt.