Beiträge von positiv.energy

    Hallo Franziska,


    wir kommen auf unser bereits erwähntes Problem zurück. Haben leider in den letzten ca. 25 Jahren etwas über unsere Verhältnisse gelebt und daher eine Gesamtverschuldung (Ratenkredite, Kreditkarten u. ä.) von ca. 200.000,-- Euro angehäuft. Es ist uns selbst ein Rätsel wie es soweit kommen konnte. Es wurden uns immer wieder neue Kredite gewährt und wir sind so in einen Strudel geraten, der kaum vorstellbar ist. Jetzt ist ein Punkt erreicht, wo es nicht mehr so weiter gehen kann. Bisher haben wir noch alle Rechnungen, Raten und sonstiges bedienen können. Da wir nunmehr eine große KFZ-Reparatur, eine Rückzahlung eines Gehaltsvorschusses und die Rückführung einer Kreditkartenlinie anstehen haben (zusammen ca. 20.000,-- Euro) die wir nicht mehr bedienen können, brauchen wir dringend fachmännische Hilfe. Um eine Zukunft zu haben, suchen wir eine Gesamtumschuldung in Höhe von ca. 200.000,-- Euro die wir mit einer monatlichen Rate von ca. 2.500,-- Euro bedienen könnten. Unser monatliches Haushaltsnettoeinkommen liegt ca. bei 5.000,-- Euro.
    Um durch diese Situation keine Probleme mit unseren Arbeitsplätzen zu bekommen (Ehemann ist Bankkaufmann uns seit 1983 bei der gleichen Gesellschaft angestellt, Ehefrau im öffentlichen Dienst seit 1998) brauchen wir dringend Vorschläge wie wir uns in nächster Zeit verhalten sollen und welche Lösungen es gibt.


    Danke im Voraus für eine Rückmeldung

    Hallo Finanztip.de-Mitglieder!


    Wer kann uns Möglichkeiten aufzeigen wie eine große Gesamtumschuldung vollzogen werden kann.
    Unsere Gesamtverschuldung hat sich in den letzten ca. 25 Jahren aufgebaut und beträgt derzeit ca. 200.000 Euro.
    Davon sind ca. 120.000,-- Euro Ratenkredite und der Rest Kreditkartenschulden und Dispokredite.
    Unser monatliches Nettohaushaltseinkommen beträgt ca. 5.000,-- Euro.
    Wir sind jetzt an einen Punkt angekommen, wo es nicht mehr weiter gehen kann.
    Gibt es jemand in diesem Forum, der uns einen Tipp geben kann, wo man sich "seriös" darüber informieren kann
    oder der einem Möglichkeiten aufzeigen kann, wie man aus dieser Situation heraus kommen kann.
    Uns würde vorschweben, einen Gesamtkreditgeber zu finden, wo wir monatlich ca. 2.500,-- Euro entrichten könnten.


    Wir würden uns freuen, wenn uns jemand in dieser delikaten Angelegenheit weiter helfen könnte.
    Danke im Voraus