Beiträge von Finanzdarwinist

    Hallo liebe Community,


    nur ein kleiner Hinweis von mir auf Basis eigener Beobachtung, die mir als eher stiller Leser in hiesigen Forum auffällt:


    Ich habe oftmals das Gefühl, dass viele Forumnutzer sich in einer kleinen Finanztip-Blase befinden. Heißt: Hier Antwortende nutzen für deren Rückmeldunden an Fragesteller oftmals (fast ausschließlich) Artikel von Finanztip. Das ist per se nicht schlecht und immer ein guter Anfang. Aber man sollte danach nicht aufhören und sich ruhig eine zweite Meinung woanders holen. Und ja, natürlich ist das mühsamer als die Kuschel-Komfortzone hier ;)


    Im Fall der konkreten Addiko-Bank-Frage hier: Auch mal bei anderen Finanzportalen schauen, wie z. B.

    Jedes Portal (auch Finanztip) hat seine Vorzüge und Spezifika (im Umkehrschluss: jeder hat auch seine nicht ganz so ausgeprägten Merkmale). Tagesgeldvergleich etwa bietet ein ganzes Sammelsurium an Infos zur Bank. Kritische-Anleger ist zwar kürzer, aber dafür insgesamt runder, in sich stimmig und für mich persönlich angenehmer und verständlicher zu lesen. Sparkonto liefert den kürzesten Rundumschlag, bietet sich also etwa für den "quick & dirty"-Blick an. Was der Einzelne Leser daraus macht, muss jeder selbst entscheiden. Aber bitte kein Portal für sich allein als Heiligen Gral ansehen, dafür halte ich die meisten hier zu klug und erfahren dank vergangener Erfahrung. Auch das beste Portal irrt sich mal (und wird es).


    Herzliche Grüße und eine schöne Restwoche allen


    der Finanzdarwinist


    P. S.: Dies ist natürlich kein Angriff gegen ein Portal oder eine Person, sondern nur ein gutgemeinter Hinweis an manche Nutzer. Vielleicht täuscht mein Eindruck auch, dann kann man diesen Eintrag hier schlicht ignorieren und gut ist =)

    Einen schönen guten Abend GKV-Kenner,


    besten Dank für deinen Post. Eine Frage noch dazu: Wie sieht es aus, wenn man nicht über Familienversicherung, sondern (wie in meinem Fall) per klassischer "Einzel"Versicherung bei der Metzinger BKK ist?


    Ich bin aktuell bei dieser, da ich in Baden-Württemberg lebe und daher mich dort anmelden konnte. Ich spiele aber mit dem Gedanken, in 1-2 Jahren das Bundesland zu wechseln. Kann ich dann weiterhin bei ihr bleiben, da ich ja dann trotzdem eine Weile in BaWü gelebt habe?


    Eine kurze Antwort würde mich erquicken :)


    Herzliche Grüße,


    der Finanzdarwinist

    Hallo zusammen,


    ich bin auch immer wieder bei Finanztip unterwegs und beziehe den Newsletter. Gefällt mir echt gut, weiter so, Finanztip! :-)


    Ich persönlich achte immer die Solidität sowohl der einzelnen Bank als auch der jeweiligen nationalen Einlagensicherung, die dahinter steht. Denn der beste Einlagensicherungsfonds bringt mir nichts, wenn bei einer nächsten Bankenkrise meine unterfinanzierte Bank die erste von mehreren gleichzeitig ist, die zusammenbrichen und damit den Fonds überfordern. Gleichzeitig bietet ein schwacher Einlagensicherungsfonds nur mäßig Vertrauen, insofern muss es also eine möglichst "stabile" Bank sein für mich persönlich.


    Ich bin übrigens vor einigen Tagen auf diese schöne Europakarte gestoßen, wie denn so die Einlagensicherungsfonds in den europäischen Ländern da stehen. Hat tatsächlich für die ein oder andere (positive und negative) Überraschung bei mir gesorgt bzgl. der Sicherheit und eigenen Auswahl von Banken bzw. Anlagesicherheiten im In- und Ausland: http://www.kritische-anleger.d…gensicherungen-in-europa/


    Was haltet ihr davon?


    Beste Grüße