Beiträge von bettlbauzl

    Wie handhabt ihr es denn mit der vw Bank? Da kam ja das Schreiben zwecks Hemmung der einrede der Verjährung was ja wohl auch juristisch korrekt ist . Trotzdem läuft meine Frist morgen ab und ich habe bisher noch keinen Geldeingang. Soll man nun trotzdem noch einmal eine ein wöchige Frist setzen?



    Das würde mich auch interessieren; dieses Schreiben haben wir auch bekommen; seitdem keine Reaktion mehr.

    Ich glaub nicht dran, dass die Targobank am Mittwoch auszahlt :-)


    Habe heute bei der Targobank angerufen....so unverschämt die Tussi, echt.


    Frau K...., Sie müssen sich in Geduld üben...ich kann auch nicht schauen, wie weit die Bearbeitung ist. Ich forderte sie dann auf, mich bitte an jemandem zu verbinden, der mir weiterhelfen kann....das kann angebl. niemand.......Fr. K., ich danke ihnen für den Anruf u. wünsche Ihnen einen schönen Tag....
    Das wars....die haben se doch nimmer alle


    Achja, hat noch erwähnt, dass sie 65000 Einschreiben bearbeiten müssen................tsss

    Wir haben vor ca. 1 Woche ein Schreiben der Targobank erhalten, dass unser Schreiben eingegangen ist - mehr nicht. Toll. Am Donnerstag, 20.11., lief die 3-wöchige Frist aus....morgen werden wir uns an den Anwalt wenden.


    VW-Bank kam unter der Woche ein Schreiben, dass alles noch dauern wird und dem Zusatz mit Hemmung der Verjährung.....*aufatmen*


    UniCredit habe ich vor fast 3 Wochen meinen alten Vertrag (lag nicht mehr vor) von 2005 zurück gefordert, sowie gleichzeit anfallende Bearbeitungsgebühren gefordert. Angeblich wurde das Ganze jetzt am 19.11. ins System eingegeben u. ist in Bearbeitung (teilte eine Mitarbeiterin mit). Sie meinte auch, ich müsste jetzt im November noch eine Bestätigung bla bla bekommen. ABWARTEN, aber nicht mehr lange...


    Wie läuft das beim Anwalt; muss man in Vorleistung gehen? Habe teilweise schon gehört, dass das nicht nötig ist.

    Wir hatten auch einen Kredit von der Citi, dann Targobank.....am Donnerstag ist meine 3-Wochen-Frist rum bzgl. des Briefes Bearbeitungsgebühr.....am Freitag bekamen wir Post, dass der Brief eingegangen ist....haha,....lt. Einschreiben Rückschein wurde der Brief am 30.10. angenommen.
    Wie soll ich dann weiter verfahren?

    Habe jetzt grad einen Darlehensvertrag von meinem Vater gefunden (VR-Bank), der läuft seit 2009 - 2019. Er zahlt monatlich 1,50 Euro Kontoführungsgebühr. Lt. Urteil von 2011 ist dies unzulässig. Habe nun einen Brief verfasst, um diese zurück zu erhalten. Wie ist das mit den Monaten, die noch ausstehen bis 2019. Werden diese da dann mit ausgezahlt oder dann für die Zukunft monatlich einfach weg gelassen?



    2. Bei meinem Bausparer von 2007 wurde jährlich eine Kontoführungsgebühr verlangt. Der Bausparer wurde 2013 beendet....kann ich diese Kosten noch zurück verlangen o. gibt es da auch eine Verjährungsfrist??


    Danke!

    Hi,
    ich hab hier jetzt ziemlich viel nachgelesen....und das jetzt so verstanden.
    Mein Kredit (Targobank), der 2007 abgeschlossen wurde, verjährt erst 2017, oder?
    Habe eine Bearbeitungsgebühr von 680 Euro gezahlt, der Kredit lief 84 Monate, sprich 7 Jahre...wie hoch sind da jetzt die 5 % Zinsen, die mir zusätzlich noch zustehen?
    Der Brief ging am 29.10.14 direkt auf die Reise....bin gespannt!


    Ein weiterer Kredit (Hypo), den ich 2005 abschloss, liegt mir leider nicht mehr vor....habe jetzt durch die Schufaauskunft, die Höhe, Laufzeit und wann er abgelöst wurde herausgefunden. Außerdem meine damalige Bankverbindung bei der Hypo. Meinen Sie, damit kann die Bank was anfangen, da ich halt keine Darlehensnummer mehr habe.


    Danke!