Beiträge von MarcusG



    Moin @Daniel.K,


    wie gesagt, wenn die BG in dem Nennbetrag enthalten ist, bin ich bei Dir...In meiner Praxis ist dies jedoch nicht der Fall und ich bleibe bei 5 %...



    Wir können doch auch ein User-Treffen in der Karibik abhalten...Die Ausrede "kein Geld" zählt ja bald nicht mehr... :thumbsup:

    So, die Banken bekommen es ab heute auch mit meinem Anwalt zu tun :thumbup:


    Die Fälle sind klar gelagert, ob nun Mahnbescheid oder Klage klärt er mit meiner RSV. Eine Nachfrist wird nicht mehr gesetzt - absolut überflüssig laut meinem RA.


    Ich bin froh, dass ich alle Vorgänge jetzt in profisionelle Hände gegeben habe und harre von nun an der Dinge !!!

    Zitat einer Userin im Stiftung Warentest Forum:


    LaBerlinoise schrieb am 03.12.2014 um 10:27 Uhr:
    Targobank zahlt - aber nach und nach. Bei der Targobank hatte ich Kredite in 2012, 2010, 2008 und 2005. Für 2012 hatte ich schon im Frühjahr die Gebühr zurückgefordert, und nach 8 Wochen war das Geld da. Für 2010, 2008 und 2005 hatte ich vor 5 Wochen einen Einschreibebrief verschickt. Ohne schriftliche Antwort wurde am Samstag die Gebühr für 2010 meinem Konto (ohne Zinsen) gutgeschrieben. Der Rest fehlt. Jetzt frage ich mich, ob ich 2008 und 2005 direkt dem Anwalt übergeben soll, damit die Verjährung nicht einsetzt, denn man bekommt ja auch keinen Sachbearbeiter an die Strippe, der einem Auskunft geben kann, ob der Rest (und die Zinsen!) vielleicht in Kürze noch nachgezahlt wird..

    Also laut Sammelklage.org hat die TARGO kurz vor Prozess bezahlt:


    O-Ton von der Homepage:


    "Update 02.12.: Kurz vor dem Gerichtstermin hat die Targobank bezahlt. Juristisch ist dies eine “Erledigung”. Das Gericht muß nun noch nach Aktenlage entscheiden, wer die Verfahrenskosten trägt, dann können wir abrechnen."


    Sorry falls es schon gepostet wurde...Das stimmt mich absolut zuversichtlich, dass mein Rechtsvertreter die richtige Wahl ist...

    dies sollte zumindest für die BG gelten, die Zinsen....ein schwierigeres Thema, dafür zahle ich heute noch weil meine Restschuld nicht getilgt ist, BG aus 2004 sind über 1000 Euro bei mir, das wären für mich bummelig nochmal 1000 Euro, weil ich diese Zinsen de fakto tatsächlich gezahlt habe bis heute und ich zahle dafür immer noch mindestens 13 Monate



    Moin Rudi, dann meinst Du, ich kann mir hier die anteiligen Zinsen für die anteilige BG abschminken ?


    Targo, was ich festgestellt habe: die filtern anscheinend die Verträge die maximal 3 Jahre alt sind, sprich 2011 -2014, für 2011 hat mein Kollege ein Schreiben mit Ankündigung der Erstattung mit Betragsnennung erhalten, für seinen anderen Vertrag der älter ist noch kein Schreiben....



    Das würde erklären warum ich nur Tröster-Briefe für meine TARGO-Verträge aus 2003 + 2007 bekommen habe...



    Also die SANTANDER hat ja zumindest schon bei diversen Usern teilweise gezahlt...


    Gegenüber der TARGO + CREDITPLUS ist die SANTANDER der heilige Gral...


    Morgen übrigens Anwalt...werde berichten... :thumbup:

    Die Sollzinsen liegen im Schnitt bei 10,99 - 15,99%. Das vergessen viele, dass die Banken die Sollzinsen mit in die BG einrechnen "die sog. Nutzungen".



    Aber bitte nicht verpauschalieren. Ich habe bei 6 von 6 Verträgen keinen Einzigen, in der die BG im Nennbetrag enthalten ist. Somit habe ich natürlich keinen Anspruch auf Rückerstattung der Sollzinsen.

    So, heute den 2.Tröster-Brief von der TARGO erhalten...Gleicher Scheiss wie immer, außer dass aus der falschen Kontonummer aus Brief 1, jetzt eine undefinierbare Kundennummer wurde. ?(


    Frau Iris Reimer und Herr Stefan Pesch sind nach wie vor die fleißigen Maschinen-Unterschreiber...Hätte ich längst entlassen... :thumbup:

    Hm - tomHSV sagt es ist der falsche Rechner!?!


    VG Mathias



    Das mag ja auch stimmen, TomHsv hat da bestimmt auch irgendwie Recht, aber ich schätze die meisten User haben den Verzugs-Zinsen-Rechner genommen. Da einige bereits ihre Zinsen zurückbekommen haben, wäre es ja mal interessant zu wissen, wieviel Zinsen sie wiederbekommen haben ? Leider habe ich immer nur gelesen, dass z.B. die KFZ-Banken relativ schnell die BG inkl. Zinsen überwiesen haben. Aber decken sich diese Beträge auch mit der Forderung ?


    Da wäre eine Info der Betroffenen mal hilfreich.